15.01.13 06:16 Uhr
 3.725
 

Studie: Cannabis macht doch nicht dumm

Eine Studie aus dem August letzten Jahres wollte eigentlich belegt haben, dass der starke Konsum von Cannabis über einen längeren Zeitraum zur Abnahme des Intelligenzquotienten führt, allerdings haben die Forscher dabei offenbar einen wichtigen Faktor übersehen.

Sie schlossen andere Faktoren wie zum Beispiel starken Alkoholkonsum, die Schulbildung, Tabakkonsum, Drogen oder Schizophrenie aus und machten Cannabis für die Abnahme der Intelligenz verantwortlich, was sich jetzt offenbar als falsch heraus stellt.

Ole Segeberg vom "Ragnar Frisch Centre for Economic Research" in Oslo bediente sich der gleichen Studie und analysierte die sozialen Umstände der Probanden, welche sehr wohl für die Abnahme des Intelligenzquotienten verantwortlich sein können. Somit ist Cannabis doch nicht dafür verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Cannabis, Dummheit, dumm
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2013 06:23 Uhr von Anima_Amissa
 
+15 | -75
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2013 06:44 Uhr von Seltara
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Okay
Also ist das hier nach dem Motto
Hey glaubt nicht dieser Studie..
Glaubt dieser hier!

Man weiß jetzt doch nur dass man es nicht wirklich weiß
es ist weder widerlegt noch bestätigt..
Kommentar ansehen
15.01.2013 07:30 Uhr von FrankaFra
 
+42 | -10
 
ANZEIGEN
Anima. Ab wann ist jemand ein Kiffer?

Und die Zahl der Fehlzündungen durch Leute, die "gern mal ein Bier trinken", ist doch wohl deutlich höher hier auf SN, oder?
Kommentar ansehen
15.01.2013 07:46 Uhr von mpex3
 
+56 | -7
 
ANZEIGEN
@Anima

"Wenn ich mir anschaue, wie auffällig dumm die Kiffer hier auf SN sind (z. B. können diese keine klaren Sätze bilden bzw. diese verstehen. Beim Versuch eine gescheiten Argumentationskette zu bilden scheitert es auch gehörig), ist die einzige plausible Erklärung für dieses Ergebnis, dass den Forschern irgenwo ein fataler Fehler unterlaufen sein muss..."

z. b. -> z.b.
eine gescheiten -> eine gescheite
irgenwo -> irgendwo

3 fatale Fehler in so einem kurzem Text, welche dann auch noch von einem Kiffer korrigiert werden. Tja, so beschissen kann es laufen wenn man sein Maul zu weit aufreißt.
Kommentar ansehen
15.01.2013 07:54 Uhr von Phyra
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@frankfa
man muss nicht eins von zwei uebeln nehmen, man kann auch eifnach beides sein lassen.
Kommentar ansehen
15.01.2013 08:11 Uhr von Dracultepes
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
@anima_amissa
Zum Glück kann man auch ohne Kiffen dumm sein, nech ^^

Ich halte mich übrigens als weitaus intelligenter als dich :)
Kommentar ansehen
15.01.2013 08:22 Uhr von uhrknall
 
+6 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2013 08:24 Uhr von DariusStone
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@uhrknall: Achso ist das ich wollte schon immer die Hintergründe wissen aber da du mir das jetzt so schlüssig erklärst, ist mir jetzt einiges klar!
/ironie weg
Kommentar ansehen
15.01.2013 08:45 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Im Wandel der Zeiten: Rauchen
Großeltern: Pfeife schmauchen
Eltern: Zigaretten rauchen
Enkel: Marihuana kiffen

Wer sonst nix im Leben hat und kiffen muss soll er doch.
Kommentar ansehen
15.01.2013 09:19 Uhr von mpex3
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Schonmal was von Knaster gehört? Nein? Dachte ich es mir doch. Zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert wurde in Deutschland bereits ordentlich gekifft. Vielleicht hat sich sogar deine Ur-Oma schon morgens ihren Knaster durch die Pfeife geballert.

http://de.m.wikipedia.org/...


Achja.. geiler Nick übrigens. Flattermann heute schon bekämpft?
Kommentar ansehen
15.01.2013 09:50 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sehs doch immer wieder, dass die Trinker sich deutlich negativ von den Kiffern unterscheiden, auf die Jahre hin gesehen sind die Trinker(keine Alkoholiker) den Kiffern deutlich unterlegen, was den Geisteszustand betrifft.

Wer natürlich ständig säuft und kifft, der fällt ganz durch ^^

Aber ich kenne viele die Wochenends fast immer saufen und eben welche, die nur kiffen....mit den letzteren kann man richtig geile intensive und weitreichende Gespräche führen, die interessieren sich für viel mehr Dinge, als die die nur saufen und schauen eben viel genauer hin.

In einem bestimmten Alter haben die so viel Lebenserfahrung usw gesammelt, wie es die Trinker im ganzen Leben nicht schaffen ^^

So ist mal meine Einschätzung...

Natürlich gibt es auch die, die es übertreiben und für nix wirklich interesse haben und einfach so in den Tag hinein leben, die gibt es aber auf beiden Seiten.

In meinen Augen ist Alkohol ganz klar die Asi-Droge Nummer 1.

Sorry Anima, der Post hier ist nicht für dich gedacht, weil du dich eh nur wieder über den Vergleich aufregen würdest ^^
"Hier gehts nicht um Alkohol, man kann sich auch alles schön reden usw...."

Ist aber so...

Alkohol soll die Leute dumm halten, hab ich immer wieder das Gefühl und so nebenbei wollen sie dann auch immer recht behalten, wenn sie scheisse labern :)

Vor allem sind die Leute die "nur" Alkohol trinken weniger für das "unbekannte" offen. Die sind wie die Kuh auf der Weide, die nur an das glaubt, was sie sieht und fressen kann. Total langweilig und wenig drang sich über fremde Dinge Gedanken zu machen, meiner Meinung nach....
Kommentar ansehen
15.01.2013 09:52 Uhr von mort76
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
uhrknall,
Logik und Dummheit gehören jedenfalls eindeutig NICHT zusammen- versuch dich also besser nicht in ersterem, wenn du eher in letzterem glänzt.
Kommentar ansehen
15.01.2013 09:57 Uhr von Lexx2202
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Man, informiert Euch doch mal endlich und lasst anderen ihren Lebensstil!! Solange sie mit Ihrem Handeln niemanden belästigen, zu nahe treten oder Schaden zufügen kann es Euch doch egal sein wie jemand für sich entschieden hat sein Leben zu leben.

Langsam kotzt es mich echt an, dass, mir völlig fremde, Personen meinen sich ein Urteil über mich oder meine Gepflogenheiten bilden zu können.

Hanffreunde, wehrt EUCH!!!

--> http://www.hanfverband.de

[ nachträglich editiert von Lexx2202 ]
Kommentar ansehen
15.01.2013 10:01 Uhr von Biblio
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Wow... was diverse Menschen immer über Intelligenz zu wissen glauben ... frappierend
Kommentar ansehen
15.01.2013 10:50 Uhr von Anima_Amissa
 
+3 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2013 11:06 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@schlotte
"ach verstehen die werden alle doktoranten möcht nur ma wissen warum dann so viele süchtige unter den kriminellen und obdachlosen zu finde sein..."

Wird mal Zeit dass du unter ne Brücke ziehst, weil dich deine Frau abgezockt und in den Ruin getrieben hat evtl, dann geb ich dir paar Wochen und du greifst entweder zum Alkohol, oder zu Drogen....eher zum Alkohol, der wärmt etwas auf ^^

Keine Ahnung wie du bei dem Thema auf Obdachlose kommst, das ist schon irgendwie krass....so nebenbei hab ich schon mit Obdachlosen gesprochen.
Der eine ist von der Arbeit gekommen, seine Frau lag mit nem anderen im Bett und seine Welt war am Ende, der wohnt jetzt in nem Zelt, weil er mit dem Leben abgeschlossen hat, kifft und säuft Alkohol....nagut, ist einige Jahre her, keine Ahnung ob der noch lebt, oder tot ist.

Es sind oft auch empfindliche Menschen, die sich in solch einen Zustand flüchten, was dann eben in einen Dauerzustand führen kann, da liegt das Problem....ein anderer hätte eben den Typ zusammengeschlagen, seine Frau erschossen, wäre ne Zeit lang in den Knast gegangen und würde immer noch nicht auf der Straße sitzen, mit oder ohne Drogen eben, kommt immer auf die Person selbst an. Kann natürlich auch viele andere Wege haben, wie man die Sache löst....

Und so nebenbei....warum kann ich deine Sätze kaum lesen ? Kein Deutscher ?

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
15.01.2013 11:13 Uhr von Anima_Amissa
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2013 11:14 Uhr von Anima_Amissa
 
+3 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2013 11:23 Uhr von Anima_Amissa
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2013 11:31 Uhr von Lexx2202
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@dr.chaos:

Hab ich mir eben auch gedacht. Vielleicht ist das Anima_Amissas´ Auftrag --> Angst und Schrecken(Abscheu) mit sinnlosem Gebrabbel zu verbreiten.

[ nachträglich editiert von Lexx2202 ]
Kommentar ansehen
15.01.2013 11:38 Uhr von Biblio
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"MERKE:
User dr.chaos ist nur ein verfi**ter Troll -.- "

In der Apotheke gibt es auch sicherlich etwas gegen Filz^^

(Hab ich das gerade gesagt oder gedacht?)

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
15.01.2013 11:44 Uhr von crushial_jun
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Da bihn ich aba fro!
Kommentar ansehen
15.01.2013 11:46 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Können die mich hören ?" ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
15.01.2013 12:32 Uhr von SoN-GoZu
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm... Anima scheint ganz schön was gegen Kiffer zu haben. Und warum will Anima den Kiffern auch noch unter die Nase reiben, dass sie ihrer Ansicht nach dumm sind? Es gibt ja unterschiedliche Gemüter, aber ich z.B. habe kein Bedürfnis Menschen, die ich für dümmer halte, sie auch noch darauf hinzuweisen. Warum sollte man das tun? Nun... das würde Sinn machen wenn man sich selbst nicht so intelligent hält wie man sein möchte und sich auf einer Stufe mit den "dummen Kiffern" sieht. Durch die Beleidigungen will man herausstechen, damit man wenigstens ein bisschen besser als die "dummen Kiffer" wegkommt.

Zur Studie: Ich interessier mich sehr für dieses Thema und hab vor kurzem auch ein Seminar zu dem Thema gehört und kenne mich recht gut damit aus. Ich denke, dass das Kiffen selbst (Wirkung der Inhaltsstoffe) nicht direkt die Intelligenz beeinflusst, aber es ist sicherlich etwas dran, dass Dauerkiffer im Durchschnitt einen niedrigeren IQ haben. Dazu gibt es schon sehr viele Studien und diese können kaum verleugnet werden. Ich denke es hängt damit zusammen, dass kiffen träge macht. Ein Dauerkiffer macht einfach nicht soviel aus seinen Tag wie der durchschnittliche Mensch. Nun ist es so, dass der IQ Wert nichts endgültiges ist, denn mit Training kann der Wert gesteigert werden. Das Gehirn muss sogar ständig gefördert werden um überhaupt seinen IQ zu halten. Wenn jemand also nicht viel macht, außer PC Spiele und Fernsehen dann sinkt der IQ. Wenn jemand z.B. krankheitsbedingt oder weil er sich z.B den Fuß gebrochen hat, wochenlang im Bett verbringt und in der Zeit nicht viel macht, dann sinkt der IQ nachweislich! Also wenn ihr trotz kiffen euer Gehirn ab und zu mal anstrengt, sollte das mit der Intelligenz kein Problem sein.

[ nachträglich editiert von SoN-GoZu ]
Kommentar ansehen
15.01.2013 13:16 Uhr von FallofIdeals
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt die, die es Übertreiben (i.d.R. 5-10 Jahre jünger) und es gibt jene, die ne Knispe einfach dem Alkohol vorziehen.
Simple as that.

@Anima
Dir mangelt es wohl scheinbar an etwas ganz anderem ... ;>

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?