14.01.13 19:24 Uhr
 418
 

"Red October"-Virus spioniert Osteuropa aus

Experten der Firma Kaspersky haben einen Virus entdeckt, welcher sich gezielt auf die Suche nach sensiblen Daten macht und über Monate hinweg in Forschungseinrichtungen, Regierungseinrichtungen und diplomatischen Vertretungen aktiv war.

Die Forscher nennen den Virus "Red October", weil er über Monate hinweg nicht entdeckt wurde. Die Struktur des Virus war so komplex, dass sie es mit dem berühmten "Flame"-Virus aufnehmen kann, da sich sogar Experten überrascht über die Professionalität des Virus zeigten.

Bei dem Virus handelt es sich, um eine sogenannte "Rocra"-Software, welche unter anderem Daten von iPhones, Nokia-Handys, Cisco-Business-Systemen sowie Windows- und Windows-Mobile-Smartphones ausspionieren können. Die dafür verantwortlichen Rechner wurden unter anderem in Deutschland und Russland entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Virus, Spionage, Osteuropa, Kaspersky
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 19:45 Uhr von RUPI
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Den Artikel auf SPON habe ich vorhin schon gelesen. Dort wird beschrieben, dass vermutet wird, dass der Virus aus Russland stammt und von dort verbreitet wurde.

Allerdings stellt sich mir hier die Frage warum der Virus genau in Russland am weitesten verbreite ist und am meisten Systeme infiziert hat?

Russland spioniert sich also selbst aus?

Das hört sich für mich völlig unlogisch an.

Ich vermute den Urheber ganz woanders. Selbst in den USA gab es infizierte Systeme …

Wer da wieder an ein ganz spezielles Land denkt …. irgendwo Server anmieten, kann jeder.

[ nachträglich editiert von RUPI ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?