14.01.13 18:41 Uhr
 181
 

Baden-Württemberg hat 2012 fast 8.000 Asylbewerber aufgenommen

Durch Konflikte weltweit wie zum Beispiel in Syrien und Neuerungen in der Asylpolitik ist die Zahl der Asylbewerber im Südwestdeutschland stark angestiegen.

Im Vergleich zum Vorjahr stellt die Gesamtzahl von insgesamt 7.913 Asylbewerbern einen Anstieg um über 50 Prozent dar. Nur im Jahr 2002 kamen mit 8.633 Personen mehr Heimatvertriebene nach Baden-Württemberg.

Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) ist aber zuversichtlich, die von ihrer Koalition gegeben Versprechen einer humanen Flüchtlingspolitik einhalten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flüchtling, Baden-Württemberg, Asylbewerber, Anzahl, Bilkay Öney
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 18:42 Uhr von johannes1312
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Das sind fast 8000 zu viel. wer soll das alles nur bezahlen?
Kommentar ansehen
14.01.2013 18:58 Uhr von johannes1312
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, wir haben ja einen Fachkräftemangel. So gesehen sind diese Leute wichtig für unsere Wirtschaft.
Kommentar ansehen
14.01.2013 19:25 Uhr von Strassenmeister
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ dungalop
Weil das clevere Fachkräfte sind

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?