14.01.13 15:57 Uhr
 622
 

Bushidos Anti-Israel-Bild: Botschafter reagiert ironisch auf Rapper-Provokation

Der Rapper Bushido hatte auf Twitter ein Anti-Israel-Bild gepostet, doch die Provokation wurde von der Botschaft in Berlin gelassen aufgenommen.

Mit den Worten: "@bushido78: Erst Frauen, dann Schwule, nun #Israel: Wir sind stolz darauf, zu den Opfern des Integrationspreisgewinners #Bushido zu gehören", machte sich die israelische Botschaft über Bushido lustig.

Bushido selbst wollte mit seinem "Free Palestina"-Foto provozieren und stellte selbst schon mal seinen Integrationsbambi in Frage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Rapper, Botschafter, Provokation
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 18:09 Uhr von Bremer_Window
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
wer ist Bushido???
Kommentar ansehen
14.01.2013 18:25 Uhr von johannes1312
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Über andere lustig machen, aber selber keinen Spaß verstehen.

http://www.stupidedia.org/...

[ nachträglich editiert von johannes1312 ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 19:26 Uhr von Blutfaust2010
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Bushido. Ein Typ mit einer Visage die nur eine Mutter lieben kann.
Kommentar ansehen
16.01.2013 23:14 Uhr von _Jumper_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ totaler_schwachsinn

und was ist dein Name dann? :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?