14.01.13 15:38 Uhr
 139
 

Ehemaliger Schatzmeister der NPD vor Gericht

Wegen falschen Mitgliederzahlen und undurchsichtigen Spenden steht jetzt der Ex-Schatzmeister der NPD, Erwin Kemna vor Gericht. Durch die zu hohen Angaben hat die Partei ungerechtfertigte Zahlungen aus der Parteienfinanzierung erhalten.

Kemna soll den Bundestag hintergangen haben, um so mehr Zuschüsse zu erhalten. Heute beginnt der Prozess gegen den 62-Jährige in Münster vor dem Landgericht. "Ich kann belegen, dass es die Spenden tatsächlich gegeben hat und die Rechenschaftsberichte richtig sind" so das NPD-Mitglied.

Bei einer Verurteilung von Kemna im aktuellen Prozess, müsste die Partei NPD mit Strafzahlungen rechnen.


WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, NPD, Betrug, Schatzmeister
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 16:02 Uhr von Shifter
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Und Kohl und Co laufen noch immer frei rum
Kommentar ansehen
14.01.2013 16:09 Uhr von magnificus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Meiiiin Schaaatzzzzz
Kommentar ansehen
14.01.2013 18:20 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alle einsperren, die Ganoven.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?