14.01.13 15:04 Uhr
 437
 

Rottweil: Mutter ließ Tochter verhungern - Prozessbeginn

Eine Alleinerziehende(25) ließ ihre drei Kinder von Samstag auf Sonntag alleine. Als die Mutter am Sonntag zurückkehrte, war die jüngste Tochter (1) tot.

Zuerst rief die Mutter Verwandte an, welche dann den Notarzt informierten. Doch dieser konnte für das sieben Kilogramm leichte Mädchen nichts mehr tun. Die Kinder bekamen nur Wasser und Brot, weshalb das verstorbene Kind vier Kilo zu wenig wog.

Die Mutter wurde auf Mord in Tateinheit mit Misshandlung von Schutzbefohlenen verklagt. Die Angeklagte gab an zu dem Zeitpunkt unter Depressionen gelitten zu haben sowie mit der Situation überfordert gewesen zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Tochter, Hunger, Rottweil
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten
Ehefrau des Attentäters von London verurteilt Tat ihres Mannes öffentlich