14.01.13 13:46 Uhr
 337
 

Golden-Globe-Sieger sei "anti-iranisch": Iran will Gegenfilm zu "Argo" drehen

Der Fim "Argo" über eine Befreiungsaktion im Iran wurde gestern mit einem Golden Globe ausgezeichnet und basiert auf wahren Begebenheiten.

Im Iran stieß die Auszeichnung auf harsche Kritik, denn hinter dem Projekt sei Israel zu vermuten und der Ben-Affleck-Film sei zutiefst "anti-iranisch".

Man plane deshalb einen Gegenfilm, in dem die Ereignisse aus iranischer Sicht gezeigt werden. Regisseur Ataollah Salmanian werde dies in dem Werk "Joint Command" nachholen. "Argo" ist im Iran verboten, wird aber auf dem Schwarzmarkt dennoch hoch gehandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Iran, Sieger, Ben Affleck, Golden Globe
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angeblich gibt es bei neuem "Batman"-Film mit Ben Affleck Drehbuchprobleme
Remake von "Zeugin der Anklage" mit Ben Affleck geplant
Ben Affleck soll neuen "Batman"-Film drehen und Hauptrolle übernehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 14:54 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Kann man nun dämlich finden, die Reaktion, aber unbedingt Unrecht werden sie auch nicht haben, wenn auch nicht zwingend nur Recht.

Der Film erzählt die Geschehnisse ganz bewusst aus westlicher Sicht, und ist auf ein westliches Publikum ausgelegt. Die Sicht der Gegenseite kommt dort überhaupt nicht zum Tragen. Wer glaubt, dass die Wahrheit dabei nicht auf der Strecke bleibt, und dem westlichen Publikum angepasst wurde, der...

Ob es nun einen Gegenfilm braucht bezweifle ich indes. Das gemeine Kinopublikum ist derart konditioniert, dass es die Wahrheit nicht erkennen würde, selbst wenn es live dabei gewesen wäre. Hinzu kommt, dass die wenigsten die Wahrheit interessieren dürfte, immerhin geht es um den großen Feind, Iran. Da muss ja stimmen, was in einem Film gezeigt wird.
Kommentar ansehen
14.01.2013 16:14 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch jedem selbst überlassen wie man den Film einordnet, "das gemeine Kinopuplikum" ist also konditioniert ?? Wie schön das es immer Leute gibt die für sich in Anspruch nehmen es besser zu wissen.
Kommentar ansehen
14.01.2013 16:39 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich halte mich gewiss nicht für etwas Besseres.

Ich bin aber Realist. Nehmen wir mal nur für den kurzen Moment an, es käme ein iranischer Film in die Kinos, was an sich schon utopisch erscheint, da kein Blockbuster, und dieser Film würde die Geschichte aus der Sicht des Irans erzählen. Glaubst du wirklich die Masse würde dem glauben, oder aber überhaupt nur rein gehen? Wohl kaum.

Auf der anderen Seite werden Filme wie jener von Affleck als Gegeben her genommen, und sie werden wohl von den wenigsten hinterfragt. Anders gesagt - Nicht wenige werden glauben was dort erzählt wird. Das macht sie nicht zu schlechten Menschen, aber der Iran wird in unseren Breiten gern als das Sinnbild des Bösen gesehen, und für Viele ist es ausgeschlossen, dass die dort auch mal im Recht sein könnten. Rein theoretisch, versteht sich.
Kommentar ansehen
14.01.2013 18:11 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
Nimmst du den jeden Kinofilm ernst ??? Der Iran muß eben lernen mit so etwas um zu gehen ,oder ganz dicht machen.Wenn jetzt Deutschland bei jeder negativen Presse oder Medien so reagieren würde ?? Wir kämen aus den Protesten gar nicht mehr raus.Entweder man gibt sich damit ab oder reagiert wie der Iran.Auf der einen Seite versuchen sie Stärke zu zeigen ,auf der anderen sind sie Mimosen.Beinahe wie Nordkorea ,die drohen ständig mit ihren Atomwaffen wenn es kneift.Müssen jetzt Filme über den Iran zensiert und gefiltert werden ?? Nein ,Filme sind Filme und dürfen ruhig kontrovers sein.Muß man ja nicht anschauen.
Kommentar ansehen
16.01.2013 05:03 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@franz.g

wieso ist der Film REINE Proaganda ? Hast du den Film überhaupt gesehen? Das ist einfach einm Hollywoodfilm, wie jeder andere Hollywood film auch, ganz egal um welches Thema es da geht

Gegen wen soll hier Stimmung gemacht werden von Ben Affleck? und Warum? gegen Iran um ihn endlich anzugreifen? durch so einen Film über Geiselbefreiung von vorgestern? Das macht überhaupt keinen Sinn...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angeblich gibt es bei neuem "Batman"-Film mit Ben Affleck Drehbuchprobleme
Remake von "Zeugin der Anklage" mit Ben Affleck geplant
Ben Affleck soll neuen "Batman"-Film drehen und Hauptrolle übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?