14.01.13 13:10 Uhr
 912
 

Nastassja Kinski ist froh, dass Klaus Kinski tot ist

Nach den Vergewaltigungsvorwürfen von Pola Kinski gegenüber ihrem Vater, dem verstorbenen Klaus Kinski, melden sich auch die Kinder in der Presse zu Wort.

Nastassja Kinski sagte: "Ich würde alles dafür tun, dass er auf Lebzeiten hinter Gitter kommt. Ich bin froh, dass er nicht mehr lebt."

Zwar hätte Kinski sie nie missbraucht, es aber wohl versucht. Es hätte sich immer falsch angefühlt, wenn er sie auf die Wange geküsst habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Vergewaltigung, Klaus Kinski, Nastassja Kinski, Pola Kinski
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod vor 25 Jahren: Haus, in dem Klaus Kinski starb, nun eine Ferienhütte
Zwischen Genie und Wahnsinn: Klaus Kinski wäre heute 90 geworden
"Switch"-Star Max Giermann würde gerne als Klaus Kinski ins Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 13:36 Uhr von humantraffic
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
whuaa die alle mit diesen stierenden kinski-augen... find das irgendwie angsteinflößend^^

http://images.nzz.ch/...

http://www.lvz-online.de/...

http://cdn2.spiegel.de/...

http://upload.wikimedia.org/...

gruselkabinett!

[ nachträglich editiert von humantraffic ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 15:36 Uhr von psycoman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also wenn schon auf die Wange küssen als versuchter Missbrauch gewertet wird, dann hält man sich als Vater am besten ganz von seiner Kindern fern. Aber das wär ja auch wieder böse.

Würde Klaus Kinski noch leben, und die Vorwürfe stimmen, dann dürfte er gerne im Gefängnis versauern, dass wäre wohl kein Verlust.

Aber es fällt der Tochter ja auch sehr fürh ein, dass sie missbraucht wurdde. Dass sie das mit ihrer gereade erscheinen Biografie veröffentlich, ist natürlich nur zufall.
Kommentar ansehen
14.01.2013 15:55 Uhr von Komikerr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jo aber mit dem berühmten Nachnamen versuchen gross Kasse zu machen....
Kommentar ansehen
18.01.2013 19:37 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "Spekulationen" ob er nun doch oder nicht finde ich sehr gewagt und so ziemlich zum Kotzen! Das späte "Bekenntnis" der Tochter ist auch nicht gerade überzeugend! Kinski ist tot und von daher nicht mehr persönlich verantwortlich zu machen! Ich erinnere nur an Michel Jackson, der sich zu ähnlichen Vorwürfen verantworten musste! Meines Erachtens war Michel unschuldig! Er war ein vollkommen sentimentaler und sensibler Mensch, der letztlich an dieser Geschichte zerbrach! Um es anders auszudrücken! Er war Opfer eines Attentats!!! Letztlich frage ich mich, was soll ein so spätes Bekenntnis??? Wird sich hier wirklich die Last von der Seele geredet oder sind da andere "Ambitionen" am arbeiten!?!?!?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod vor 25 Jahren: Haus, in dem Klaus Kinski starb, nun eine Ferienhütte
Zwischen Genie und Wahnsinn: Klaus Kinski wäre heute 90 geworden
"Switch"-Star Max Giermann würde gerne als Klaus Kinski ins Dschungelcamp


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?