14.01.13 12:27 Uhr
 4.288
 

Neu-Russe Gérard Depardieu über "Pussy Riot": In einer Moschee wären sie gestorben

Der französische Schauspieler Gérard Depardieu hat den russischen Pass angenommen und sich nun erstmals über die politische Lage des Landes geäußert.

Er kritisierte die Opposition, die seiner Meinung nach kein Programm und keine Ahnung habe.

Auch zu "Pussy Riot" äußerte er sich und meinte: "Stellen Sie sich vor, dass diese Mädchen zum Beispiel in eine Moschee gegangen wären. Sie wären da nicht mehr lebend rausgekommen. Selbst in der katholischen Welt wäre das schrecklich geworden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Russland, Moschee, Pussy Riot, Gérard Depardieu
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Punk-Aktivistinnen "Pussy Riot" widmen Vagina einen Song
Pussy-Riot-Aktivistin Nadja Tolokonnikowa berichtet von Folter in russischem Straflager
Pussy Riot mit Song gegen Donald Trump und einem für Bernie Sanders

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 12:49 Uhr von carpet1
 
+47 | -19
 
ANZEIGEN
@trara

was ist das denn für ein inhaltsloses geschwafel, was du da von dir gibst?

jede wette: hätten die das in einer moschee abgezogen, dann würden die ganzen linken bazillen was von respektlosigkeit schwafeln und erklären, warum das lynchen der mädels in gewisser hinsicht gerechtfertigt war.
Kommentar ansehen
14.01.2013 13:20 Uhr von Iceman2163
 
+35 | -14
 
ANZEIGEN
Gérard Depardieu war mal ein guter, aber anscheinend hat ihn das viele geld stark verändert. momentan ist er leider nichts mehr als eine witzfigur.
Kommentar ansehen
14.01.2013 13:34 Uhr von FrlAlyss
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
ja, aber was spielt das denn für eine rolle, wenn es so gewesen wäre?
es geht doch um ein land, dass eine supermacht ist und kein islamistischer kleinstaat?
was genau soll der vergleich überhaupt aussagen?
dass sie froh sein sollen, dass sie nur diese überzogenen haftstrafen bekommen haben in einem "modernen land"?!
Kommentar ansehen
14.01.2013 13:48 Uhr von gravity86
 
+26 | -11
 
ANZEIGEN
der ist so tief in Putins Arsch drin, dass er bald oben wieder raus guckt ^^

Der schleimt jetzt einfach nur rum. Er muss ja in seiner neuen Heimat beliebt werden, denn in Frankreich und vielen Anderen Ländern gilt er als Volksverräter und wird wohl so schnell keine zahlungswilligen Fans mehr finden....

Seine Aussage ist einfach nur dumm. Da könnte er genau so sagen, dass die Frauen aus Indien, die vergewaltigt worden sind, noch glück hatten, in einem islamischen Staat wären sich anschließend nämlich noch gesteinigt worden, da sie die Familienehre beschmutzt hätten....

Er selber wäre wahrscheinlich auch bald tot, wenn er einen islamistischen Staat so verraten hätte, wie er es mit Frankreich getan hat.
Kommentar ansehen
14.01.2013 13:48 Uhr von azru-ino
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
was pussy riot gemacht hat war auch nicht anständig und gehört bestraft. Das ist nur Unruhestiftung und eine Beschmutzung dessen, was vielen Russen heilig ist. Man kann ja gegen Religionen sein, aber in Gotteshäusern einzubrechen um zu zeigen, wie cool man doch selbst sei,ist einfach nur
bescheuert und dient viel mehr dem eigenen Ego statt auf Probleme hin zu weisen.

[ nachträglich editiert von azru-ino ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 13:56 Uhr von carpet1
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
FrlAlyss

ich kann Dir genau sagen, was es für eine Rolle spielt:

Heuchelei der westlichen Gutmenschenpresse. So ein Tamtam was um diese Bratzen gemacht wird, so viel "Solidarität" welche sich breit macht und das ganze "free Pussy Riot"-Gequatsche ist lächerlich angesichts massivster Menschenrechtverstöße im Zusammenhang mit dem Islam. Auf der einen Seite werden Frauen im Namen des Islam gesteinigt, weil sie fremdgegangen sein sollen (worunter sogar Vergewaltigung fällt), sterben zig tausende von Menschen, wenn irgend ein Pups im Zusammenhang mit Mohammed fällt und wo bleiben da die Promis, die ein "free women/gays/christians/jews/atheists in islamic world" rauskrakelen? Nein, da bietet sich das dämonische Christentum (hier russisch-orthodoxe Kirche) viel besser an um mal so richtig den weltverbessernden, erhabenen und intelektuellen Denker raushängen zu lassen. DAS meinte Depardieux.
Kommentar ansehen
14.01.2013 15:16 Uhr von sicness66
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Warum bekommt dieser Steuerflüchtling jetzt so ein Forum geboten ? Soll mal lieber wieder nen ordentlichen Film drehen und sich nicht zum Affen machen...
Kommentar ansehen
14.01.2013 15:33 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@carpet
"hätten die das in einer moschee abgezogen, dann würden die ganzen linken bazillen was von respektlosigkeit schwafeln und erklären, warum das lynchen der mädels in gewisser hinsicht gerechtfertigt war."

Was gehten mit dir...bisjen weit rechts unterwegs, oder wie und warum sollten die "linken Bazillen" das gut finden, wenn man sie lyncht ?
Die streng gläubigen sind meist Katholiken und rechts, das solltest du als Nazi schon wissen. Die Linken habens nicht so mit der Kirche.....

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 15:44 Uhr von Phillsen
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Alter Schwede
Ist der Kerl fett geworden.
Kommentar ansehen
14.01.2013 16:31 Uhr von creek1
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
70% der Russen finden die Strafe für Pussy Riot noch zu Milde. Es geht dabei auch nicht darum das Putin beleidigt wurde sondern die russische Kirche.
Der Westen sollte wirklich mal das Geschwafel von der ach so guten russischen Opposition lassen. Dahinter stehen doch nur reiche Russen die den Hals nicht voll genug bekommen und durch Koruption reich wurden.
Mir ist ein Putin lieber als ein Schirinowski der Deutschland und Europa sofort den Krieg erklären würde.
Kommentar ansehen
14.01.2013 17:01 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Das "Lustige" an seiner Aussage, die ist 1:1 von Putin übernommen, falls es keinem aufgefallen ist...nur so nebenbei :)

Der hat das Gleiche schon zuvor mal gesagt....so ein verkackter Arschkriecher....

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 18:05 Uhr von FrlAlyss
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
carpet1 ja sicher passiert dort viel schlimmeres, aber deswegen muss man doch nicht äpfel mit birnen vergleichen?
und das macht er hier meiner meinung nach.

nur weil das eine schlimmer ist, heißt das noch lange nicht, dass das andere okay war?!
Kommentar ansehen
14.01.2013 18:49 Uhr von Götterspötter
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Was ein feiges selbsgefälliges Arschloch !!!

Will er damit seine neuen "Herren" anschmusen und das Geschehene und das Urteil "legalisieren!"

Ich habe jetzt erstmal die DVD´s mit dem Depp in die Mülltone gekippt ......

Frankreich und Europa kann froh sein sowas losgeworden zu sein ....... und er sollte als "unerwünschte Person" gebrantmarkt werden

Frage mich wie viele russische Ärsche er wohl küssen muss ......... ekelhaft der Typ
Kommentar ansehen
14.01.2013 19:16 Uhr von Floppy77
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Pussy Riot kämpfen für ihre Ideale und Depardieu ist nur ein alter fetter Steuerflüchtling ohne jegliches Nationalgefühl.

Die Russenmafia sollte ihm Schutzgeld abverlangen, z. B. sein Gewicht in Gold aufwiegen, da hätte er dann genauso gut in Frankreich bleiben können.
Kommentar ansehen
16.02.2013 09:30 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat doch Recht!

Und vor 100% Steuer wâre ich auch geflüchtet. 100%, das ist doch Irrsinning!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Punk-Aktivistinnen "Pussy Riot" widmen Vagina einen Song
Pussy-Riot-Aktivistin Nadja Tolokonnikowa berichtet von Folter in russischem Straflager
Pussy Riot mit Song gegen Donald Trump und einem für Bernie Sanders


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?