14.01.13 12:04 Uhr
 1.484
 

Vergewaltigungsvorwurf an Klaus Kinski: Sohn ist am Boden zerstört

Nach den Vergewaltigungsvorwürfen von Pola Kinski gegenüber ihrem verstorbenen Vater Klaus Kinski, melden sich nun auch die anderen Kinder des Schauspielers zu Wort.

Nikolai Kinski war auf Hawaii und erfuhr erst nun von den Anschuldigungen. Er sagt: "Ich hatte keine Ahnung davon".

Der 36-Jährige sei am Boden zerstört und schäme sich für seinen Vater. Er unterstütze seine Schwester, auch wenn sie nie eine wirkliche Familie waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sohn, Unterstützung, Schwester, Vergewaltigungsvorwurf, Klaus Kinski
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod vor 25 Jahren: Haus, in dem Klaus Kinski starb, nun eine Ferienhütte
Zwischen Genie und Wahnsinn: Klaus Kinski wäre heute 90 geworden
"Switch"-Star Max Giermann würde gerne als Klaus Kinski ins Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 13:54 Uhr von Redditor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die waren nie eine richtige Familie, er erfährt auf Hawaii davon und sein erster Gedanke ist "das stimmt bestimmt, ich hatte zwar nie so viel mit ihr zu tun aber das ist unter Garantie wahr"?
Vielleicht mag das ja alles stimmen, mittlerweile hat aber alles was in Richtung Kinski/Vergewaltigung geht den faden Beigeschmack der PR-Trommel.
Schon erschreckend das man jemandem,in diesem Fall der Tochter, sowas nicht mehr glaubt weil man demjenigen im Grunde Geldgeilheit unterstellt.
Kommentar ansehen
14.01.2013 14:29 Uhr von Hidden92
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Intressant. Die Schwester wusste nichts davon, der Bruder wusste nichts davon und die Olle berichtet in Ihrem Buch davon aus dem die Geschwister es auch erst erfahren.
Wenn das stimmt fress ich nen Besen.
Kommentar ansehen
14.01.2013 15:46 Uhr von Komikerr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt haben die 3 untalentierten Kinder von Kinski auch wieder mal eine Plattform.
Sry, so es eine Vergewaltigung gab, dann tuts mir leid, aber es ist doch erstaunlich, dass eine nach Jahrzehnten ein Buch veröffentlicht, nachdem ihre Karriere wohl vollends zum stocken kam und die anderen ebenso in der Schauspielerei beheimateten Kinder nun das Mundwerk aufreissen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod vor 25 Jahren: Haus, in dem Klaus Kinski starb, nun eine Ferienhütte
Zwischen Genie und Wahnsinn: Klaus Kinski wäre heute 90 geworden
"Switch"-Star Max Giermann würde gerne als Klaus Kinski ins Dschungelcamp


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?