14.01.13 09:48 Uhr
 451
 

Wessobrunn: Mann wurde aus kurzer Distanz mit einer Armbrust erschossen

Nach Angaben der Polizei wurde am gestrigen Sonntag im oberbayerischem Wessobrunn ein 32 Jahre alter Mann mit einer Armbrust getötet.

Eine Frau rief gegen 14:30 Uhr bei der Polizei an und meldete diesen Vorfall. Daraufhin wurde der Tatort, ein Bauernhof, von der Polizei großräumig abgesperrt.

Die Beamten konnten den 31 Jahre alten mutmaßlichen Täter ohne Widerstand festnehmen. Dem Opfer wurde aus naher Distanz mit einem Bolzen in die Brust geschossen. Das Motiv ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Distanz, Armbrust
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 17:05 Uhr von friend61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Insdale88
Hab nichts von Migranten oder dergleichen, auch nicht aus der Quelle, gelesen!
Kommentar ansehen
14.01.2013 20:04 Uhr von Knuffle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woher kommen plötzlich die ganzen Armbrüste? Das ist schon der gefühlt vierte oder fünfte Angriff mit einer innerhalb der letzten 3 Tage.
Kommentar ansehen
14.01.2013 22:06 Uhr von Spelter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Armbrüste und Bögen kann ich ja einfach so kaufen, inkl. Bolzen und Jagdspitzen.
Jagdspitzen sind besonders prima weil der Welleneffekt beim Einschlag in den Oberkörper einen Schock auslösen kann und selbst bei einem Lungenschuss jemanden töten kann.

Aber hey, das ist ja nur seit dem Mittelalter bekannt :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?