14.01.13 09:09 Uhr
 406
 

Halle: Zehnjähriger Junge ertrank in Löschteich, als er einen Ball holen wollte

Im sachsen-anhaltinischen Coswig ist am vergangenen Wochenende ein zehnjähriger Junge in einem Löschwasserteich ertrunken. Sein Fußball war auf den zugefrorenen Teich gerollt und der zehnjährige Phillip wollte ihn vom Eis holen.

Doch der Junge brach durch die dünne Eisdecke ein und ertrank in dem Teich. Vor zwei Jahren wäre in dem Teich schon mal fast ein Kind ertrunken, daher sollte er eigentlich zugeschüttet werden.

"Uns wurde immer versprochen, dass der Teich verschwinden würde. Passiert ist nichts. Und nun habe ich meinen einzigen Sohn verloren!", so der 30-jährige Vater des Jungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Junge, Halle, Ball
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2013 16:15 Uhr von bkter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte besser recherchieren, es ist in der Vergangenheit noch niemand in diesen Teich gefallen und der Teich sollte auch noch nie zugeschüttet werden weil er, insbesondere durch die Nähe zur Herzklinik, aus brandtechnischer Sicht notwendig ist.
Die obigen Angaben beruhen auf Gerüchten.

Und so tragisch es auch ist, kann man nicht jeden Teich mit einem meterhohen Zaun umgeben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?