14.01.13 09:02 Uhr
 481
 

Java: Oracle schließt kritische Sicherheitslücke

Oracle, der Hersteller von Java, hat nun ein Update für die kritische Sicherheitslücke bereit gestellt (ShortNews berichtete).

Damit werden zudem auch weitere Schwachstellen ausgemerzt, mit denen es möglich war, Netzwerkattacken durchzuführen.

Zudem wird die Sicherheitsstufe nun anstatt wie bisher von "Mittel" auf "Hoch" gesetzt. Dies bedeutet, dass man das Ausführen von unsignierten Java-Web-Apps immer bestätigen muss.


WebReporter: Schakobb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheitslücke, Schluss, Java, Oracle
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 11:07 Uhr von El_kritiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer das SDK benötigt (Mac, Windows, Linux), dieses gibt es hier zu downloaden: http://www.oracle.com/...
Kommentar ansehen
14.01.2013 14:27 Uhr von the_reaper
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
endlich wieder jdownloader benutzen können :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?