14.01.13 08:08 Uhr
 7.397
 

Mega: Kim Dotcom veröffentlicht neue Screenshots seines geplanten Filehosters

Am 19. Januar geht es los. Kim Dotcom geht mit seinem neuen Filehoster "Mega" an den Start. Um ungeduldigen Usern ein wenig die Zeit zu verkürzen, hat der Megaupload-Gründer nun weiter Screenshots von Mega veröffentlicht.

Zu sehen sind die Einstellungsmöglichkeiten der Accounts, die den Interessenten dann zur Verfügung stehen werden.

Auch kann der Nutzer zur sicheren Übertragung seiner Daten an dieser Stelle eine SSL-Verschlüsselung aktivieren. Für Free-User wird wohl 50 GByte Speicherplatz zur Verfügung stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Veröffentlichung, Screenshot, Mega, Kim Dotcom
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2013 09:00 Uhr von CokeMaan
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Naja da bin ich ja mal gespannt wie das wird. 50gb gratis speicher ist ja schon mal ganz nett.
Kommentar ansehen
14.01.2013 09:04 Uhr von saber_
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
was nutzen mir 50 gb online speicher wenn ich nur 2 mbit upload habe?



das alles ist echt sehr nett, aber es wird wohl noch ne zeit brauchen bis die leitungen es dann auch moeglich machen komfortabel zu bedienen...
Kommentar ansehen
14.01.2013 09:09 Uhr von de_Bade
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Na dann schau mer mal, wie lange der Laden online bleibt.
Kommentar ansehen
14.01.2013 09:50 Uhr von RazonT
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Warum SSL für die "sichere" übertragung? Ich dachte die Daten werden VOR dem Upload via JS verschlüsselt so das mega selbst nicht mal die Möglichkeit hat die Daten abzurufen...
Wurde damit nicht extra geworben?

Irgendwie sehr fragwürdig...und ich hab auch das gefühl, dass die Daten dort nicht sicher sind. Backups von irgendwas würde ich dort nicht lagern. Im Notfall sind die Daten dann vielleicht weg.
Kommentar ansehen
14.01.2013 09:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Bis zu 720 TB sollen sich auf den Servern speichern lassen.
Ich habe ja in unserem kleinen Mini-Tonstudio schon 50 TB für Daten aus Digitalisierungen.
Und auf LiveDrive habe ich auch schon 15 TB Backups hochgeladen. Livedrive bietet ** unendlich ** Backupspace und eine Cloud-Festplatte mit 5 TB für 17.- Euro/Monat.
Wenn Schmitz 50 Kunden wie mich hat sind seine Server voll.
Da ist doch garantiert ein Fehler ???

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 10:59 Uhr von El_kritiko
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso sollte man nach all den Skandalen um Kim seiner neuen Firma überhaupt noch trauen? Das weiß doch jeder dass diese Firma gleich wieder unter Beobachtung der Musik & Film-Industrie steht und eventuell auch vom FBI. Da möchte ich ungern meine Daten in dessen Adressbestand stehen haben.
Kommentar ansehen
14.01.2013 11:13 Uhr von mayan999
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
el_kritiko spricht da einen wichtigen punkt an.
WISSEN WIR, ob herr schmitz sich hat kaufen/erpressen lassen ?

ich hoffe inständig, dass er seinen wurzeln treu geblieben ist, und einen deal mit "dem teufel" vermieden hat. aber auch ich weiß, dass einem manchmal nichts anderes übrig bleibt. letzlich denkt er auch nur an seine familie und sein eigenes wohlbefinden.

ich werde das gespannt verfolgen.
Kommentar ansehen
14.01.2013 11:16 Uhr von nachoben
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

720TB pro Schrank!

[ nachträglich editiert von nachoben ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 11:29 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
War ja schöne monatelange kostenlose Werbung für unseren Dicken...
Kommentar ansehen
14.01.2013 11:32 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Free-User 50 GB Speicherplatz.
Ganz ehrlich... Ich würde dort nichtmal ansatzweise Daten speichern wollen, da mir die Vorgeschichte dann doch zu heikel ist, als dass ich Schmitz trauen würde.
Mir sind meine eigenen Daten dann doch zu wichtig, als sie auf egal welchem Cloudhoster abzulegen.
Dann doch lieber meine eigene Cloud auf meinem eigenen vServer, wo ich weiss, dass die Daten dort sicher sind.
dort habe ich sogar 250 GB komplett frei zu meiner Verfügung.
Kommentar ansehen
14.01.2013 14:21 Uhr von Hidden92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen welche TLD er benutzt, .com .org und .net wird er ja wohl nichtmehr verwenden da unter ami Kontrolle.
Und seine Server würde ich ja wenn ich er wäre nach Russland stellen.
Kommentar ansehen
14.01.2013 15:19 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wir wollen hier keine Werbung, die sich als News tarnt ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 15:25 Uhr von Endgegner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Um noch etwas Werbung zu machen, hat der Megaupload-Gründer nun weiter Screenshots von Mega veröffentlicht.

Die spannende Frage die zwangsläufig entstehen wird: Wer ist für den Inhalt einer Cloud verantwortlich? Nutzer oder Anbieter? Denke mal mit den richtigen AGBs ist Kim aus dem Schneider.

Ob sich der Dienst als Warez-Tauschbörse durchsetzen kann wird sich zeigen. Up-rate und Downloadvergütung spielen da maßgeblich eine Rolle.

Wer scharf auf 50GB kostenlosen Cloudspeicher ist braucht nicht zu warten z.B. mediafire.com und adrive.com bieten das heute schon kostenlos an!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?