13.01.13 20:09 Uhr
 1.570
 

US-Atom-U-Boot verliert Periskop bei Kollision mit Fischerboot

In der Straße von Hormus kam es zu einer Kollision zwischen einem Fischerboot und der USS Jacksonville, einem Atom-U-Boot der Los-Angeles-Klasse.

Das U-Boot befand sich auf Persikopfahrt, als es zur Kollision mit dem Fischerboot kam. Das Fischerboot bemerkte von der Kollision scheinbar nichts und fuhr unbeschädigt weiter. An der USS Jacksonville hingegen wurde das Periskop abgebrochen.

Dies war seit Inbetriebnahme 1981 die vierte Kollision der USS Jacksonville. Das U-Boot befindet sich jetzt in Bahrain, wo die Schäden genauer untersucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Igor-Schlitz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Atom, Boot, Kollision, U-Boot, Atom-U-Boot
Quelle: rt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2013 20:39 Uhr von Pils28
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Einmal mit Profis arbeiten...
Kommentar ansehen
13.01.2013 20:51 Uhr von fraro
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn da am Strand auch immer diese ganze supersüssen Mädels liegen - wer kann da schon nach vorne schauen?

;-)
Kommentar ansehen
13.01.2013 21:08 Uhr von MC_Kay
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Nun schon das 4. Mal .... xD

U-Boot trifft Fischkutter -> Fischkutter mit Lachschaden und U-Boot ist ein "Totalschaden"

Echte robuste amerikanische militärtechnik. Kein Wunder, dass die jedes Jahr neues Spiezeug brauchen.

Aber mal Spass bei Seite. Hatte den das U-Boot kein Radar?

Die Amerikaner können mich chirurgischer Präzision auf den Millimeter (öhm, sry, meinte Zoll) genau, einen Fischkutter rammen.
Kommentar ansehen
13.01.2013 21:35 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ MC_Kay
Mit Radar kommt man unter Wasser nicht sonderlich weit, deswegen haben sie ja auch Sonar.
Allerdings dürften sie auch das fast ausschließlich passiv nutzen, denn sonst bräuchte man vor lauter Lärm gar nicht erst ein U-Boot bauen sondern könnte gleich ein Schiff nehmen.

Ich würde einfach mal vermuten daß da gleich mehrere fürchterlich gepennt haben. Das ist an sich ja nicht weiter wild, aber wenn sollte man schon ein paar Meter tiefer unterwegs sein.
Kommentar ansehen
13.01.2013 22:19 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm

"Wie wollen die eigentlich feindliche Uboote orten, wenn sie sich schon von Fischerbooten überraschen lassen ;) "

Aber hey, daS Fischerboot hat nichts mitbekommen :D
Kommentar ansehen
13.01.2013 22:54 Uhr von damagic
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert ein wenig an dieses bild: http://static.weblife1.com/...

^^
Kommentar ansehen
13.01.2013 23:05 Uhr von kr3
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Gut dass die abgetaucht waren. Sonst hätten sie das Fischerboot voll gerammt und das arme U-Boot wäre komplett abgesoffen. :-D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?