13.01.13 20:07 Uhr
 3.825
 

Olpe: Familienvater verprügelt Bademeister, weil der ihm Badeverbot geben wollte

In Olpe ist ein Familienvater in einem Schwimmbad völlig ausgerastet und hat einen Bademeister zusammengeschlagen.

Der 44-jährige Familienvater, der mit seiner Frau und den beiden Kindern das Bad besuchte, soll eine Frau beleidigt haben. Der Bademeister stellte ihn zur Rede und wollte dem Mann Badeverbot erteilen. Daraufhin rastete der Beschuldigte völlig aus.

Er verprügelte den 38-jährigen Bademeister und trat auch noch auf den am Boden liegenden ein. Das Opfer musste in eine Klinik und kann mehrere Wochen seinen Beruf nicht mehr ausüben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Schlägerei, Schwimmbad, Olpe, Bademeister
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2013 20:36 Uhr von yannik93
 
+27 | -12
 
ANZEIGEN
war bestimmt nen Aus******
Kommentar ansehen
13.01.2013 20:41 Uhr von Maverick Zero
 
+43 | -13
 
ANZEIGEN
yannik, das darfst du so nicht sagen - selbst wenn es den Tatsachen entspräche.
Denn... wer so etwas sagt, der ist ein böser Nazi und schlimmer als jeder randalierende Ausländer... ähhm... Kulturbereicherer.... ich meinte natürlich ""Deutsche""
Kommentar ansehen
13.01.2013 21:03 Uhr von Redditor
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt hat der Bademeister vom Familienvater in gewisser Weise badeverbot bekommen, am besten noch schön vor der eigenen Familie den Bademeister lang gemacht und wie immer hatte keiner den Arsch in der Hose dem Bademeister zu helfen sondern jeder stand nur drum rum und hat tatenlos zugeschaut.
Kommentar ansehen
13.01.2013 21:13 Uhr von Finalfreak
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
War im Schwimmbad nur die Familie des Täters und der Bademeister anwesend?
Warum hat keiner eingegriffen!?
Standen bestimmt nur mit offenen Mund da, oder haben mit den Handys gefilmt etc. ...
Was ist nur aus der Gesellschaft geworden?
Kommentar ansehen
13.01.2013 21:15 Uhr von Jaqulz
 
+8 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2013 21:55 Uhr von Lombardie
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Na aus den Kindern kann ja noch was werden.
Bei dem Vorbild.
Kommentar ansehen
13.01.2013 22:48 Uhr von projection
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2013 22:58 Uhr von CrazyWolf1981
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde sagen seine Einstellung gegenüber Frauen und die Gewaltbereitschaft lassen das vermuten, auch wenns nirgens steht. Man kann sich natürlich irren, aber wie oft kommt das die letzte Zeit schon vor? Es scheint so als hätten bestimmte Gruppen ein Patent auf solche Gewaltausbrüche.
Kommentar ansehen
13.01.2013 23:02 Uhr von projection
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Das mag sein aber solche Pauschalaussagen sind mindestens genauso schlimm, um nicht zu sagen vielleicht noch schlimmer, weil sie mehr menschen negativ stigmatisieren, die damit gar nichts zu tun haben.

[ nachträglich editiert von projection ]
Kommentar ansehen
13.01.2013 23:12 Uhr von CrazyWolf1981
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Aber wenn man täglich mehrfach solche News hat, denkt sich schon so seinen Teil über die Täter und wird in 95% der Fälle dann in der News bzw. der Quelle bestätigt, ist das nicht auch traurig? Wenn man nicht mehr von Vorurteilen reden kann sondern von tagtäglicher Bestätigung?
Und die paar, die es nicht betrifft und sich ganz ordentlich verhalten, fühlen sich in den meisten Fällen nicht angegriffen sondern sind selbst sauer und schämen sich für ihre Artgenossen.
Kommentar ansehen
13.01.2013 23:22 Uhr von projection
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@crazywolf: Das ist doch nicht wirklich deine Meinung dass es nur "ein Paar" Ausländer nicht kriminell sind, oder?

[ nachträglich editiert von projection ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 00:04 Uhr von neminem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
edit...

@crazywolf, sie schämen sich für solche Landsmänner, aber helfen tuts ihnen auch nicht, da man es ihnen nicht ansieht. und insofern wärst du ja auch denen feindlich gegenüber eingestellt.

[ nachträglich editiert von neminem ]
Kommentar ansehen
14.01.2013 00:25 Uhr von neminem
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@crazywolf, die zweite

Außerdem, ich wäre mir nicht so sicher, dass die "guten" Ausländer sich nicht angegriffen fühlen, wenn man wie so oft, bei einer News über eine Schlägerei oder dergleichen, gleich wieder "die Ausländer" ins Spiel bringt, obwohl es keinerlei Hinweis darauf gibt. Du wärst wahrscheinlich der erste, der sich angegriffen fühlt, wenn ein Grieche/Franzose/Türke/Däne auch nur Angela Merkel kritisiert (und nicht mal die Deutschen als solche).
Kommentar ansehen
14.01.2013 00:41 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Matthias1979:
"Pures Hobby für Leute min minderwertigem genetieschem Material und fehlendem Hirn."

Du bist also auch Bade-/Hausmeister?

Ich würde dann aber trotzdem nicht von dir auf andere/alle schließen.


Manche scheinen sich echt ein Hobby daraus gemacht zu haben, als erste in einer News die Ausländerkeule zu schwingen in der Hoffnung, dass möglichst viele aus beiden Lagern darauf anspringen.
Etwas arg durchsichtig, aber für einige scheint es zu reichen....
Kommentar ansehen
14.01.2013 00:49 Uhr von shadow#
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ist hier wieder Arschlochparade?
Kommentar ansehen
14.01.2013 08:43 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ach, immer das gleiche hier: kaum steht irgendwo nichts davon, das es hätte ein ausländischer Mitbürger sein können, schon kommen sie unter ihrem Stein hervor und schwingen ihre "geistig und genital minderbemittelten" Reden. Aber was will man auch erwarten von Leuten die meinen Bademeister sei kein Beruf.
Kommentar ansehen
14.01.2013 09:58 Uhr von Maverick Zero
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaqulz

Siehst du, genau das ist doch das Problem:
Man darf noch nicht einmal die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass es sich um einen Ausländer gehandelt haben könnte - gleichgültig ob es tatsächlich einer war oder nicht.
Es kommt sofort ein Hansel wie du daher und erklärt, wie böse man doch ist, dass man so etwas laut äussert.

Dieses pauschale "OMG, du hast Jehova gesagt!"...bzw. "OMG, du hast es für möglich erachtet, dass ein Ausländer eine Straftat verübt hat" ist genau so dämlich, wie diese Kommentare von rechts aussen "OMG, die Ausländer sind die Wurzel allen Übels".

Wenn du das anders siehst, dann erkläre mir doch bitte mal (ohne ausfallend oder beleidigend zu werden), warum MICH (konkret) hier in Deutschland niemand (sic!) haben will.
Kommentar ansehen
14.01.2013 11:28 Uhr von neminem
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Maverick

Mal anders gefragt, wieso ist es denn für dich (oder auch den ersten 3 Kommentatoren) so wichtig, dass es ein Ausländer gewesen sein könnte?

Stell dir mal vor, jedes mal, wenn in der Nachbarschaft was passiert, hieße es da steckt bestimmt der Maverick dahinter. Und wenn du dich nach dem 100. Mal beschwerst was das eigentlich soll, heißt es bloß "Was willst du eigentlich?! Darf man jetzt schon nicht mal mehr in Betracht ziehen, dass DU es gewesen sein KÖNNTEST?"
Kommentar ansehen
14.01.2013 13:27 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@neminem

Mir ist es doch total Wurst, welcher Nationalität sich dieser randalierende Familienvater zugehörig fühlt.

Es besteht aber die Möglichkeit(!), dass es ein Ausländer gewesen ist. Genauso wie die Möglichkeit besteht, dass ich es war, der letztens die Mülltonne vor dem Haus umgeschmissen hat - unabhängig davon ob ich es war oder nicht. Aber alleine durch die Möglichkeit sind noch keine Tatsachen geschaffen und niemand verurteilt.

Nur dummerweise zeigt sich immer öfter, dass wenn jemand es wagt, zu sagen dass es sich um Ausländer gehandelt haben könnte (wie hier die ersten beiden mit ihre Kommentaren (welche zugegebener maßen etwas provokativ sind)) dann kommt IMMER, aber wirklich immer einer daher und protestiert, wie man es nur wagen kann auch nur daran zu denken, dass ein Ausländer etwas böses machen könnte.
Selbst wenn im schlimmsten Berliner Hinterhof sich zwei verfeindete Ausländergruppen täglich die Köpfe einschlagen und dabei Unbeteiligte verletzen gibt es immer noch einen Deppen der sich aufregt, wie man sich in der daraufhin folgenden Diskussion nur so negativ über eben diese Gruppen äussern kann. Dann kommt die bekannte Nazi-Keule und das wars dann mit der Diskussion. Und wer es gar wagt den prozentualen Anteil an Ausländern an der Bevölkerung den Zahlen der durch Ausländer verübte Straftaten gegenüberzustellen, der ist direkt der Ober-Nazi und wird in Grund und Boden beleidigt.

Und das finde ich doof....



"Stell dir mal vor, jedes mal, wenn in der Nachbarschaft was passiert, hieße es da steckt bestimmt der Maverick dahinter. Und wenn du dich nach dem 100. Mal beschwerst "
Stell dir mal vor, der Hund vom Nachbarn macht dir jeden Morgen ein großes Geschäft vor deine Haustür. Einen ganzen Monat lang. Es ist der einzige Hund in der Nachbarschaft der draussen frei rumläuft.
Du sprichst deinen Nachbarn an und fragst, ob es sein könnte, dass sein Hund das war.
Doch dieser weist das direkt ab - wie kannst du frecher Kerl es auch wagen, seinem lieben Hund so etwas zu unterstellen - knallt die Tür zu und bezeichnet dich pauschal als Tierquäler.
Innerhalb von wenigen Tagen bist du im Ort als Tierquäler verschrieen und vor deiner Tür stinkt es immer noch.

Alles gut, oder?


edit:
Letztendlich könnten es auch kleine grüne Männchen gewesen sein.
Es könnte auch die Frau Bundeskanzlerin gewesen sein.
Es hätte auch ich sein können, der kleine stinkende Häufchen vor deiner Tür hinterlassen hat.
Es ist aber wahrscheinlicher, dass es der Hund war.

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
15.01.2013 10:07 Uhr von neminem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maverick

Es ist genau umgekehrt, egal bei welcher News. Sobald es um ein Verbrechen IN DEUTSCHLAND geht und die Nationalität des Täters nicht explizit genannt wird, dann kommt IMMER, aber wirklich immer einer daher (und noch einer und noch einer) und sagt, dass es bestimmt *zwinkerzwinker* ein Ausländer war. Und dann geht natürlich die Diskussion los. Aber sobald es explizit ein Deutscher war, wird sich vornehm zurückgehalten.

Und zu deinem Hundebeispiel... der hinkt gewaltig. Es ist nämlich die erste News auf SN, dass ein Bademeister geschlagen wurde. Und ich nehme mal nicht an, dass in einem Freibad zu 90% Ausländer sind. Wie kommt man also ausgerechnet auf einen Ausländer?

Da könnte man genausogut sagen, die Frau in Indien könnte von deutschen Sextouristen vergewaltigt worden sein.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?