13.01.13 18:54 Uhr
 435
 

Griechenland: 6,9 Milliarden Euro Schwarzgeld ins Ausland geschafft

Griechische Fahnder ermittelten nach Angabe der heutigen Sonntagszeitung "To Vima" über ins Ausland transferierte Schwarz- und Schmiergelder mit großem Erfolg.

So wurde jetzt das bisherige Ausmaß der außer Landes geschafften Gelder bekannt: Es handelt sich um 6,9 Milliarden Euro, die von 2009 bis 2011 dem Fiskus steuerlich verloren gingen.

Nun flattern bei 25.000 Griechen entsprechende Steuernachzahlungs-Mahnungen ein. Innerhalb 20 Tagen müssen sie zu der Auslandsgeldern eine Erklärung abgeben. Ansonsten müssen sie mit einer Klage vor Gericht rechnen. Mit 2,5 Milliarden Euro Rückzahlung rechnen nun die Finanzämter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Ausland, Griechenland, Milliarden, Schwarzgeld
Quelle: www.finanzen.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2013 19:13 Uhr von Maaaa
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Na, e n d l i c h !!!!!
DIE LINKEN in der BRD und in Griechenland haben schon seit Jahren auf dieses Problem hingewiesen.
Aber in dem Sparpaket von Frau Merkel wurden immer nur Kuerzungen im Sozialbereich verlangt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?