13.01.13 18:54 Uhr
 433
 

Griechenland: 6,9 Milliarden Euro Schwarzgeld ins Ausland geschafft

Griechische Fahnder ermittelten nach Angabe der heutigen Sonntagszeitung "To Vima" über ins Ausland transferierte Schwarz- und Schmiergelder mit großem Erfolg.

So wurde jetzt das bisherige Ausmaß der außer Landes geschafften Gelder bekannt: Es handelt sich um 6,9 Milliarden Euro, die von 2009 bis 2011 dem Fiskus steuerlich verloren gingen.

Nun flattern bei 25.000 Griechen entsprechende Steuernachzahlungs-Mahnungen ein. Innerhalb 20 Tagen müssen sie zu der Auslandsgeldern eine Erklärung abgeben. Ansonsten müssen sie mit einer Klage vor Gericht rechnen. Mit 2,5 Milliarden Euro Rückzahlung rechnen nun die Finanzämter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Ausland, Griechenland, Milliarden, Schwarzgeld
Quelle: www.finanzen.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2013 19:13 Uhr von Maaaa
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Na, e n d l i c h !!!!!
DIE LINKEN in der BRD und in Griechenland haben schon seit Jahren auf dieses Problem hingewiesen.
Aber in dem Sparpaket von Frau Merkel wurden immer nur Kuerzungen im Sozialbereich verlangt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?