13.01.13 16:29 Uhr
 103
 

Costa Concordia: Jahrestag mit Gedenkfeier

Ein Jahr nach der Schiffskatastrophe der Costa Concordia wurde auf der Unglücksinsel eine Gedenkfeier für die Opfer und die Überlebenden abgehalten. Die Reederei hatte "Abschreckungsbriefe" verschickt, um so Menschen an der Teilnahme zu hindern.

Das Kreuzfahrtschiff lief vor einem Jahr auf einem Felsen vor der kleinen Insel Giglio auf. Dies geschah nach einem missglückten Wende-Manöver seitens des Kapitäns (Francesco Schettino) und dessen Steuermannes.

Bis heute ist der genaue Grund des Unfalls noch nicht geklärt. Es scheint aber nach neuesten Untersuchungen ein Verständigungsproblem zwischen Kapitän und Steuermann gewesen zu sein. Bei dem Unglück kamen 32 Menschen ums Leben, darunter auch 12 Deutsche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ganker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Insel, Trauer, Jahrestag, Costa Concordia, Gedenkfeier, Havarie
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2013 16:29 Uhr von Ganker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ein wirklich tragischer Unfall.
Es kann meiner Meinung nach nicht sein, dass der Kapitän direkt das Schiff verlässt ohne sich um die Evakuierung zu kümmern.
Eines der Hauptprobleme war anscheinend die Tatsache, dass Kapitän und Steuermann keine gemeinsame Sprache sprechen konnten. Schittino gab die Anweisung nach links zu lenken, der Steuermann jedoch lenkte nach rechts und korrigierte diesen Fehler erst nach 13s. Dies ging aus der geborgenen Blackbox hervor.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?