13.01.13 13:06 Uhr
 411
 

Innenminister Hans-Peter Friedrich kritisiert Bushido heftig

Rapper Bushido hat auf seinem Twitter-Profil eine Grafik, welche den Nahen Osten zeigt. Dort ist Israel symbolisch ausgelöscht.

Innenminister Hans-Peter Friedrich hat dies sehr heftig kritisiert und den Skandal-Rapper aufgefordert, diese Karte zu entfernen.

Dies diene nicht dem Frieden, sondern säe Hass, sagte Friedrich der "Bild am Sonntag".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Innenminister, Bushido, Hans-Peter Friedrich
Quelle: www.ad-hoc-news.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2013 13:06 Uhr von angelina2011
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Bushido ist doch sowieso eine echte Dumpfbacke. Diese Aktion zeigt doch mal das er echt völlig verblödet ist.
Kommentar ansehen
13.01.2013 13:12 Uhr von Komikerr
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Was hat das mit Verblödet zu tun?

Also mal ehrlich, dahin gestellt ob man seine Musik hört oder net, hat er damit Millionen gemacht und hat nen Namen den jeder kennt.
Im Gegesatz zu dir angelina2011, will ich behaupten.
So dumm kann der Mensch also net sein, wenn er weiss wie man erstens auf sich aufmerksam macht und zweitens wie man Millionen scheffelt
Kommentar ansehen
13.01.2013 13:54 Uhr von humantraffic
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
er will doch irgendwann berlins neuer bürgermeister werden. sowas macht sich gut bei dem grossteil seiner potenziellen späteren wähler
Kommentar ansehen
13.01.2013 13:55 Uhr von quade34
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Schon richtig. Es gibt eben nicht nur einen Blöden, sondern reichlich davon. Die kaufen dann das Blödmann Gesinge und fühlen wie dieser.
Kommentar ansehen
13.01.2013 13:58 Uhr von Daenerys
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Komikerr

"Also mal ehrlich, dahin gestellt ob man seine Musik hört oder net, hat er damit Millionen gemacht und hat nen Namen den jeder kennt. "

Er ist wohl nicht der erste dem das gelingt, das haben schon viele vor ihm geschafft und da waren auch genug dabei deren IQ unter Zimmertemperatur lagen.
Jemanden der auf der einen Seite den gewaltbereiten Outlaw mimt und auf der anderen Seite Leute verklagt weil sie seine Musik aus dem Internet ziehn kann ich echt nicht für voll nehmen.
Kommentar ansehen
13.01.2013 14:03 Uhr von Atze2
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ob er wohl seinen Bambi für Integration weil er Antisemit ist bekommen hat?

Oder ist er Antisemit aus religösen Gründen?

Laut wiki wohl eher zweiteres:
"Des Weiteren wurden Texte von Bushido als islamistisch, antisemitisch und antiamerikanisch kritisiert"
Kommentar ansehen
13.01.2013 14:07 Uhr von thugballer
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
daenerys bei aller Kritik für die von bushido präsentierten Stereotypen ist seine Einstellung im Bezug auf Abmahnungen nur folgerichtig.

Ganz getreu dem Motto
: Wenn ich schon auf Grund des deutschen Rechts keine Leute beklauen darf, um reich zu werden, werden ich halt mithilfe des deutschen Rechts reich, indem ich dieses bei Leuten die mich auch nur minimal beklauen konsequent anwende
Kommentar ansehen
13.01.2013 16:31 Uhr von skipjack
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Aber hallo:
Unter Meinungsfreiheit verstehe ich zum Glück etwas anderes, als jedwede Aktion eines seltsamen Staates zu bejubeln, jede Kritik aber wird korrigiert und/oder zensiert!!!

Ist solch ein Verhalten nicht schon ein Zeichen für eine passive bzw. versteckte Diktatur???

Erinnert euch doch bitte nur x an den Wahnsinn, dass selbst Bob Marley schon als Rassist betitelt wurde...

Nicht umsonst sagen unsere Menschenrechte noch, alle Menschen sind gleich.
Alle???
Nein, manche scheinen gleicher zusein...
Kommentar ansehen
13.01.2013 22:15 Uhr von Lombardie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"So dumm kann der Mensch also net sein, wenn er weiss wie man erstens auf sich aufmerksam macht und zweitens wie man Millionen scheffelt"

Stell 10 "normale" Menschen und einen geistig Behinderten in einen Raum. Wer wird woll am auffälligsten sein?
Kommentar ansehen
14.01.2013 14:52 Uhr von Randall_Flagg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr geil ist auch die Reaktion der israelischen Botschaft in Berlin: "@bushido78: Erst Frauen, dann Schwule, nun #Israel: Wir sind stolz darauf, zu den Opfern des Integrationspreisgewinners #Bushido zu gehören"

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?