13.01.13 10:56 Uhr
 431
 

Dortmund: 65-jährige Frau schnüffelte in der Post ihrer Nachbarn - 900 Euro Strafe

Eine 65-jährige Seniorin wurde von Amtsgericht Dortmund zu einer Geldbuße von 900 Euro verurteilt.

Sie hatte einfach die Briefe der Nachbarn geöffnet und gelesen. Vor dem Richter hatte die Frau merkwürdige Ausreden, was das Öffnen der Post betraf.

Die alte Dame erklärte:"Ich weiß sowieso alles von den Leuten, man erzählt sich ja so einiges in der Waschküche." Deshalb habe sie es nicht nötig, Post von anderen Leuten zu öffnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Dortmund, Strafe, Post
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2013 10:56 Uhr von angelina2011
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Die Nachricht ist zu komplex, um alle Ausreden der Rentnerin wieder zu geben. Bitte lest die Quelle.
Kommentar ansehen
14.01.2013 22:35 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn solche Leute Mal 24 Stunden die Klappe halten müssen, dann ist das schlimmer als 2 Jahre Arbeitslager! Da können sie ja labern!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?