13.01.13 09:58 Uhr
 684
 

USA: Pornofilm-Industrie klagt gegen Kondompflicht-Gesetze

Die hauptsächlich im Raum Los Angeles agierende Pornoindustrie wehrt sich derzeit gegen eine neue Gesetzgebung, die Kondome bei ihren Darstellern vorschreibt. Pornoakteure sowie zwei Filmgesellschaften reichten deshalb Klage beim kalifornischen Gericht ein.

Die Kläger versuchen vor Gericht an die Verfassung der USA zu appellieren, in der das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung enthalten ist. Dazu wird von Rechtsanwälten ergänzend hinzugefügt, dass die Filmindustrie ihre Darsteller "ausreichend" gegen Krankheiten, wie beispielsweise Aids, schützt.

Wegen dem im November 2012 beschlossenen Gesetz sehen sich die Pornofilmer mit ihrem Millionengeschäft in ihrer Existenz beeinträchtigt. Sexfilm-Kunden würden den Anblick der Kondomen nutzenden Darsteller ablehnen. Ein Fall von einem positiven HIV-Test 2011 hatte die neue Gesetzgebung ausgelöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Industrie, Kondom, Gesetze, Pornofilm
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen