13.01.13 09:26 Uhr
 279
 

Passives Rauchen kann das Risiko, an Demenz zu erkranken, wesentlich erhöhen

Eine neue Studie hat jetzt zutage gebracht, dass Passivraucher ein wesentlich größeres Risiko haben, später im Leben an Demenz zu erkranken.

Forscher von der Medizinischen Universität Anhui in China und dem King´s College in London haben 6.000 Menschen im Alter von über 60 Jahren aus fünf chinesischen Provinzen beobachtet.

Dabei wurden die Teilnehmer erst im Zeitraum zwischen 2001 und 2003 und dann wieder zwischen 2007 und 2008 auf Symptome der Demenz untersucht. Dabei wurde auch beachtet, zu welchem Grad die Probanden dem Passivrauch tagtäglich ausgesetzt waren.


WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Rauchen, Demenz, Passivrauchen
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?