12.01.13 17:30 Uhr
 390
 

Pakistan: Schiiten bauen Straßensperren mit Leichen

Nach der Anschlagsserie in Pakistan greifen die Schiiten auf eine ungewöhnliche Art der Demonstration zurück. Bei den Anschlägen starben rund 90 Menschen und über 200 wurden verletzt.

Weil sie von der Armee einen besseren Schutz wollen, bauten sie Straßensperren aus den getöteten Opfern.

Man will die Leichen erst dann beerdigen, wenn die Armee den Schutz für die Schiiten erhöht und wahrnimmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paddeyxxl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Leiche, Pakistan, Armee, Straßensperre
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2013 23:28 Uhr von psycoman
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist das nicht ein wenig sinnlos? Tote sollen doch nach doch möglichst schnell beerdigt werden. Dann sind es ja ihre Verwandten, also behandeln sie ihre eigenen Verwandten schlecht.

Außerdem was interessiert die Regierung, ob die Shiiten ihre Toten begraben oder nicht? Mal abgesehen davon, dass das unhygenisch ist.
Kommentar ansehen
19.01.2013 21:14 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesem Land müssen die Atomwaffen abgenommen werden, bevor die Lage eskaliert

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?