12.01.13 17:29 Uhr
 205
 

Metro AG kehrt vorerst nicht in DAX zurück

Angesichts der einbrechenden Kauflaune der Konsumenten in Europa konnte die Metro AG trotz ihrer Zugpferde Media Markt und Saturn, sowie Kaufhof, nur ein geringes Umsatzplus von 0,3 Prozent auf 66,9 Milliarden Euro im Jahr 2012 verzeichnen.

Und das, obwohl sowohl Media Markt als auch Saturn ihre Preise gesenkt, Serviceleistungen erweitert und sogar ihr Produktsortiment neu aufgestellt haben. Derzeit rechnet die Metro AG mit einem verringerten und bereinigten operativen Gewinn von zwei Milliarden Euro.

Dieser lag im Jahr 2011 bei etwa 2,37 Milliarden Euro. Offizielle Gewinnangaben wird die Metro AG im März veröffentlichen. Jedoch muss Metro etwa 800 Arbeitsplätze streichen, was auch deutsche Angestellte betreffen wird. Zudem nimmt die Konkurrenz aus dem Internet für die Metro Töchter zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, DAX, Prognose, Konsum, Rückgang, Metro
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?