12.01.13 15:13 Uhr
 357
 

Französische Luftwaffe erzielt erste Erfolge in Mali

Bei den Kampfeinsätzen in Mali durch Frankreich kam es jetzt zu ersten Erfolgen. Allerdings gibt es schon ein Todesopfer auf französischer Seite zu beklagen.

Ein französischer Hubschrauberpiloten kam ums Leben, teilte Frankreichs Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian am Samstag mit. Die Stadt Kona wurde allerdings durch die Luftwaffe befreit, die Islamisten befinden sich auf dem Rückzug.

Durch die französische Hilfe ist es Malis Streitkräften gelungen, die Stadt wieder unter ihre Kontrolle zu bringen,


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Soldat, Islamist, Luftwaffe, Mali
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2013 17:58 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nützt leider alles nichts ,die Islamisten ziehen sich erst mal zurück ,und es wird auf Sprengstoffanschläge umgeschaltet.Mehr Franzosen sterben ,und der Krieg dauert ,und dauert ,wird teuer ,und die Franzosen ziehen ab.Terroristen haben Zeit ,das sollten die Militärs langsam wissen.Mali wird im Elend versinken ,so oder so ,ist eben eine schwache Regierung ,und die Islamisten werden einen weiteren Gottesstaat errichten.
Kommentar ansehen
12.01.2013 21:06 Uhr von Reape®
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
komisch, dass nun die dummschwätzer bei diesen islamisten anders reden als über die in syrien...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?