12.01.13 13:54 Uhr
 801
 

Südafrika: Schwangere schädigen absichtlich Ungeborene für mehr Geld vom Staat

Ein jetzt aufgetauchter Bericht aus Südafrika fördert geradezu schreckliches zutage. So sollen Frauen in den Armenvierteln von Kapstadt absichtlich ihre Ungeborenen schädigen, damit diese mit Behinderungen zur Welt kommen.

Dazu nehmen sie täglich etliche Liter eines Gebräus aus Hefe, Wasser und Batteriesäure zu sich. Das führt zu irreversiblen Schäden bei den Föten.

Der Hintergrund dessen ist genauso banal wie schrecklich. Für behinderte Kinder gibt es wesentlich mehr Sozialhilfe als für normale Kinder. Weitere Aspekt: Der Genuss des gefährlichen Gebräus macht abhängig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Baby, Staat, Südafrika, Schwangere
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2013 14:23 Uhr von Azureon
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Unfassbar was Menschen für Geld bereit sind zu tun....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?