12.01.13 13:47 Uhr
 3.473
 

Bushido sorgt mit Anti-Israel-Statement für Eklat

Rapper Bushido hat auf seinem Twitter-Profil eine Grafik angebracht, in der das Land Israel symbolisch ausgelöscht ist, so dass das Palästinensergebiet das gesamte Heilige Land ausfüllt.

Politiker, unter anderem der CDU und der Grünen, sind empört über das offensichtliche Anti-Israel-Statement des Musikers und fordern ihn zu einer Klarstellung auf.

Bushido hat bisher noch nicht darauf reagiert und behält sein provokantes Profilbild weiterhin bei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Israel, Eklat, Bushido, Statement
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2013 13:50 Uhr von erw
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Langweilig. Gib deine öffentlichen Preise ab und mach wieder Musik mit Music Maker und Drum Machine wie früher auch... mit sowas kommst Du jedenfalls nicht zurück in die Charts... weil es keine Charts mehr gibt.
Kommentar ansehen
12.01.2013 13:53 Uhr von MikeBison
 
+52 | -17
 
ANZEIGEN
Viel Lärm um nichts

Man wird doch noch "Free Palestine" sagen dürfen

Ok, nicht in Deutschland, wegen der "ewigen Schuld"
Kommentar ansehen
12.01.2013 14:08 Uhr von thugballer
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
wer an großfamilien schutzgeld zahlt, kann von diesen sicher leicht darum "gebeten" werden, deren politische einstellung nach außen zu tragen
Kommentar ansehen
12.01.2013 14:42 Uhr von Faceried
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
"Auf seiner Twitter-Seite veröffentlichte der Musiker ein Profilbild, das vermeintlich seine Sicht der Lösung des Nahost-Konflikts zwischen Israel und Palästinensern zeigt."

Dann:

"Sie füllen die Umrisse einer Karte aus, die nicht nur Westbank und den Gazastreifen, sondern das gesamte Heilige Land zeigen. Der Staat Israel existiert schlichtweg nicht mehr, er ist ausgelöscht."

Wohl zu viel rein interpretiert. Dumme Presse.

Das Bild gibt es auf Google, Facebook, Instagram usw seeeehhhrrrr seeeeeeehr oooooft. Und keiner sagt was bis jemand wie Bushido es postet.
Kommentar ansehen
12.01.2013 15:32 Uhr von Misuke
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
was is denn mit den ganzen Linken die jahrelange den Arrafatschal getragen haben ...waren wohl auch alle israelgegner und haben den holocaust damit geleugnet

dummes volk
Kommentar ansehen
12.01.2013 15:35 Uhr von Herribert_King
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
12.01.2013 13:53 Uhr von MikeBison

Klar darf man das. Es ist aber ebenso unser Recht das zu kritisieren (wenn im gleichen Atemzug Israel symbolisch ausgelöscht wird, wie hier geschehen).
Kommentar ansehen
12.01.2013 16:21 Uhr von firstsonix
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
was ist jetzt der skandal dabei?
Kommentar ansehen
12.01.2013 16:29 Uhr von DoJo85
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@firstsonix

Kein Skandal, ein Eklat! ;)
Kommentar ansehen
12.01.2013 16:44 Uhr von Herribert_King
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
12.01.2013 16:21 Uhr von firstsonix

"was ist jetzt der skandal dabei? "

Hmm... das eine vielzitierte und in der Öffentlichkeit stehende, und somit einflussnehmende, Person (wie Bushido) Israel symbolisch von der Landkarte fegt und offensichtlich an ein Palästina ohne Juden interessiert ist...

Aber das ist nur eine Vermutung ;)
Kommentar ansehen
12.01.2013 16:55 Uhr von BeyerC
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Für manche "konservative" SN-User ist das jetzt aber schon etwas knifflig. Einerseits entspricht die "Aussage" des "Künstlers" genau ihren Gedanken. Andererseits kommt´s eben von ´nem "Quotenkanaken".
^^
Kommentar ansehen
12.01.2013 18:05 Uhr von Acun87
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
bushido geht in letzter zeit regelmäßig freitags in die al nur moschee in berlin um zu beten.

ich hoffe ihr glaubt jetzt nicht, dass er salafist sei.
Kommentar ansehen
12.01.2013 18:11 Uhr von creek1
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
steht Bushido eigentlich für Bull-shit-do.
Kommentar ansehen
12.01.2013 18:26 Uhr von Ernst_Spielman
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ich bin nicht bei twitter aber so ein quatsch wird hundertfach in facebook tagtäglich gepostet.

da juckts komischerweise keinen politiker
Kommentar ansehen
13.01.2013 09:47 Uhr von marta2013
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ich finde diesen Herrn sehr gut!
Kommentar ansehen
13.01.2013 18:44 Uhr von daguckstdu
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hat Bushido nicht den Integration Bambi verliehen bekommen?
Stellt sich für mich jetzt nur die Frage in welchen Zusammenhang das jetzt betrachtet werden muss! :-)
Kommentar ansehen
15.01.2013 11:17 Uhr von basusu
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Bin absolut kein Bushido-Fan. Weder von seiner Person, noch von seiner (mehr als schlechten) Musik.

Aber durc diese Aktion macht er sich sympathisch.
Diese Flagge stellt die von den Zion-Pappnasen vehement und gewaltsam verweigerte Realität dar.
Kommentar ansehen
15.01.2013 13:09 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na basusu, dem Islamfaschismus naher stehender Freund, auch mal wieder unterwegs? Hat man dich ganz schnell aus dem Dornröschen Schlaf geweckt, oder bloß schnell den "Anti-Zionisten-Nick" wieder aktiviert?

Könnte irgendwie aber auch dein Wesen spiegeln, denn das was der Bushido dir sympathisch macht, finden andere eben in unserem Land Asozial!

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
15.01.2013 22:08 Uhr von _Jumper_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bei mir zuhause hängt auch eine Palästina Karte in der Israel nicht drauf ist ;) Ich bin halt ein Palästinenser der für Freiheit steht und diese Aktion, sei sie von Bushido, finde ich gut!!
Kommentar ansehen
16.01.2013 09:57 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hast du dir schon mal die ernsthafte Frage gestellt woher eigentlich diese Karte stammt und ist sie überhaupt echt? Ca. 150 n.Chr. wurde der Begriff „Palästina“ für das Land, was damals anders hieß eingeführt! Und wer hat es gemacht? Die Römer waren es! Der Hintergedanken war dabei, nicht nur die Motivation der Rache der Römer wegen dem Bar-Kochba-Aufstand , wobei man von einer Million toter Juden spricht, nein es ging auch darum den überlebenden Juden jeglichen Bezug zu diesem Land so zunehmen. Ergo hat man es mit eine Lüge zu tun und es ist egal wie oft das auch erwähnt wird, oder wie oft man es dreht und wendet, es bleibt eine Geschichtslüge! Es ist auch bemerkenswert welchen Einfluss doch gewisse Kreise heute immer noch versuchen diese Lüge aufrecht zu erhalten! Versuche du mal im Netz eine Karte Israels vor der Römischen Besatzung zu finden, denn dort steht nicht Palästina drauf, auch noch nicht zur der Zeit römischen Besatzung! Da wurde das Land in Judäa, Samaria, Galiläa und Idumäa untergliedert und auch so genannt. Erst du die römische Kirche erhielt der Begriff Palästina eine echte „Existenzberechtigung“! Und wer ein wenig die Kirche und sonstige Anhänger und ihre Dogmen kennt, weiß das die römische Kirche sich als die „Auserwählten“ betrachten im religiösen Sinne!
Kommentar ansehen
16.01.2013 22:57 Uhr von _Jumper_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du weißt schon das vor den Römer die Philiste dort gelebt haben? ca 1,5k vor Christus, wenn ich mich nicht irre. Und diese Philister sind die Vorgänger der heutigen Palästinenser!! ;) nur mal so um deine Geschichtslücke etwas aufzustocken.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?