12.01.13 13:19 Uhr
 379
 

Klimaprognose: Warnung vor drastischer Erderwärmung

Mehrere US-Regierungsberater warnten jetzt vor einem stark fortschreitenden Klimawandel. Steigende Temperaturen und extremes Wetter sind die Folge.

US-Präsident Obama will sich jetzt für strengere Kohlendioxid-Grenzen einsetzen. Seit Beginn der Wetter-Aufzeichnung in dem USA sei es noch nie so warm gewesen.

Ein 60-köpfiges Expertengremium, beauftragt durch das US-Handelsministerium, hat nun ein Gutachten vorgelegt, wonach die Temperaturen von 2,2 bis 5,5 Grad bis zum Jahr 2100 steigen werden, sollte keine Gegensteuerung erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Barack Obama, Warnung, Erderwärmung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2013 14:16 Uhr von Maruun
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB
Dann hätten wir das Problem zu beginn nicht?

Schau dir mal den rapiden Energiehunger an den wir in den lezten 100 Jahren hatten. Und wie in den letzten 100 Jahren der CO²-Gehalt massiv angestiegen ist in der Atmosphere.
Zur gleichen Zeit werden Tausende Hekta CO² abbauende Wälder gerodet.

Immer mehr Austoß immer weniger Abbau = Anstieg...

Die können noch soviel regulieren, aber um nun "Abzubauen" ist es zu spät man kanns nur noch verlangsamen oder die Wälder wieder anlegen die wir gerodet haben für die nächsten 100 Jahre.

Der Erde selbst gehts am Hintern vorbei, für die Erde ist die Menscheit am Alter der Erde gemessen nicht mal an der "ersten" Zellteilung vorbei.

Und genauso wenig interessiert es unseren Planeten, rotten wir uns selbst aus, dauert halt paar tausend jahre bis sich das wieder geregelt hat und was neues versucht es.

Wenn unsere "Klimasituation" normal wäre hätte man besagte massive Steigerungen woanders nachweisen können.

Die einzige normale Schwankung die man in Eischichten im Nord/Südpol ausgemacht hat war das je nach Jahreszeit mehr oder weniger CO² in der Atmosphere war.

Das ist bei uns schon lange nicht mehr der Fall es steigt einfach nur.
Und was verbreitet das ganze am besten? Kein Kohlekraftwerk, keine Fabrik....Flugzeuge sind es.
Kommentar ansehen
12.01.2013 15:10 Uhr von hofn4rr
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
das sich das klima derzeit wieder erwärmt ist nichts ungewöhnliches.
lange vor der industriealisierung wars sogar noch wesentlich wärmer als heute.

selbst der co²-gehalt ist heute relativ niedrig....von dem abgesehen ist ein erhöter co²-gehalt die folge einer erwärmung, keinesfalls die ursache.

und wers nicht glaubt, sollte sich die frage stellen, weshalb es gegen ende einer eiszeit nicht wieder wärmer werden sollte.

wiki: "" Gemessen an der Klimageschichte der letzten 100 Millionen Jahre ist es derzeit kalt, da wir uns im quartären Eiszeitalter bewegen. Innerhalb dieses Eiszeitalters ist es aber derzeit relativ warm, weil wir uns seit etwa 11.625 Jahren in einer Warmzeit des Eiszeitalters befinden, dem Holozän. ""
Kommentar ansehen
12.01.2013 15:20 Uhr von Again
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ hofn4rr:
"das sich das klima derzeit wieder erwärmt ist nichts ungewöhnliches."
Ungewöhnlich ist es nicht, aber dass eine Spezies das ganze bewusst beeinflusst ist wohl einmalig.

"selbst der co²-gehalt ist heute relativ niedrig...."
Ja. Und?

"von dem abgesehen ist ein erhöter co²-gehalt die folge einer erwärmung, keinesfalls die ursache."
Warum kann es keinesfalls die Ursache sein?
Kommentar ansehen
12.01.2013 15:32 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kühe ohne Gewissen verbreiten Methan. Schlachtet die Schuldigen.
Kommentar ansehen
12.01.2013 17:37 Uhr von thugballer
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
wie kann man sagen, dass die temperatur um x prozent steigt?

Es gibt die Calvin, Fahrenheit, Celsius - Skala, ... und ja nachdem in welcher Einheit man rechnet kommt stets was anderes raus
Kommentar ansehen
13.01.2013 02:40 Uhr von Lombardie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da wir gerade aus einer Eiszeit kommen ist es nur logisch das es wärmer wird. Trotzdem Wäre es nicht das dümmste, weniger fossile Brennstoffe zu nutzen und alles zu vergiften was wir irgendwann mal essen, trinken oder atmen werden.
Kommentar ansehen
13.01.2013 10:06 Uhr von maldin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es langsam nicht mehr hören.. Vor zwei Tagen habe ich hier gelsen, dass der britische Meterologenverband seine Warnung diesbezüglich revidiert hat, jetzt haben die Amis wieder neue Erkenntnisse.. Haben die unterschiedliche Taschenrechner oder wie? Und können die sich mal einigen, wenn Sie schon meinen alles zu Wissen.

Bei der Komplexität des Wetters und des Klimas soll es ja angeblich gar nicht möglich sein verlässliche Aussagen über etwaige Veränderungen zu treffen (wie wir täglich beim Wetterbericht feststellen dürfen). Unter diesen Umständen wäre ich als Wissenschaftler da zurückhaltend..
Kommentar ansehen
13.01.2013 10:45 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ maldin:
"Vor zwei Tagen habe ich hier gelsen, dass der britische Meterologenverband seine Warnung diesbezüglich revidiert hat"
Hat er nicht wirklich. In den Kommentaren zur News wird auf die Originalquelle verwiesen, eben den Meteorologenverband, und da liest sich das ganz anders.

"Bei der Komplexität des Wetters und des Klimas soll es ja angeblich gar nicht möglich sein verlässliche Aussagen über etwaige Veränderungen zu treffen"
Daher werden auch immer verschiedene Szenarien durchgespielt und verschiedene Bereiche angegeben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?