12.01.13 12:53 Uhr
 125
 

Afghanistan: Verteidigungsministerium korrigiert - Taliban-Angriffe nicht rückläufig

Noch im November 2012 hatte das Verteidigungsministerium verkündet, dass die Anzahl der Angriffe der Taliban in Afghanistan zurückgegangen sei. Nun wurde diese Aussage aber korrigiert. Die Zahl der Taliban-Angriffe sei im Vergleich zu 2011 nun doch gleich geblieben.

Die afghanischen Streitkräfte hätten viele Vorfälle nicht innerhalb der vorgeschriebenen 72-Stunden-Frist an die NATO weitergeleitet. Deswegen wurde diese Frist auf zwei Wochen verlängert.

Allerdings sagte das Verteidigungsministerium auch, dass die Sicherheitslage im Land leicht verbessert worden sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Angriff, Taliban, Verteidigungsministerium
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2013 12:59 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja, jetzt ist die afghanische Polizei schuld. Das ist immer sehr einfach.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?