12.01.13 12:25 Uhr
 132
 

Österreich: Das "größte Sparpaket aller Zeiten" ohne große Wirkung

Das von Finanzministerin Maria Fekter (Foto) im Februar 2012 präsentierte Stabilitätsprogramm ("größtes Sparpaket aller Zeiten") hat nicht die erhoffte Wirkung. Laut EU-Kommission ist Österreich in Sachen Haushaltssanierung in Europa ganz hinten zu finden.

Nur Belgien, Schweden, Finnland, Dänemark und Luxemburg haben eine noch schlechtere Haushaltskonsolidierung, wobei aber mit Ausnahme von Belgien in den anderen Ländern eine wesentlich bessere Ausgangsposition herrscht.

Der mangelnde strukturelle Tiefgang der beschlossenen Einsparungen ist Grund für die schlechte Haushaltslage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Wirkung, Sparpaket, Maria Fekter
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?