12.01.13 09:33 Uhr
 125
 

Tuner Graf Weckerle bietet in Zukunft ungewöhnliches Porsche-Tuning

Die Tuningschmiede Graf Weckerle aus Karlsruhe war bisher spezialisiert auf das Pimpen der Marken Ferrari und Mercedes. Doch jetzt haben die Tuner eine neue Edelmarke für sich entdeckt.

Und zwar Porsche. So wird man sich in Zukunft bei Graf Weckerle auch dem 911 der Zuffenhausener widmen. Allerdings umfasst das Tuning hauptsächlich eher ungewöhnliche Details.

Dazu gehört unter anderem eine neue Bremsanlage in Vollkeramikausführung. Auch der Innenraum wird individuell neu gestaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Porsche, Tuning, Tuner, Graf
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China kopiert die G-Klasse
Vorsicht Blitzer: Darf man per Lichthupe andere Verkehrsteilnehmer warnen?
Verkehr: Heute findet in ganz Deutschland ein Blitzmarathon statt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2013 13:58 Uhr von Delios
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor
Ich glaube du hast da die Quelle missverstanden.
Es geht nicht darum dass das Tuning für den Porsche ungewöhnlich ist, sondern dass diese Tuningschmiede sich im Gegensatz zu den teuren Italienern beispielsweise jetzt auch den "bürgerlichen" Porsche tunt.

Denn mal ganz ehrlich... was ist denn an einer Keramikbremse ungewöhnlich?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet
Tennis: Serena Williams hat schwanger die Australian Open gewonnen
OSZE-Beobachter in der Ukraine getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?