11.01.13 23:58 Uhr
 133
 

Berlin: Unbekannte setzten Kinderwagen in Brand

Ein in einem Wohnhaus abgestellter Kinderwagen wurde von unbekannten Tätern in Brand gesetzt, sodass dieser komplett niederbrannte.

Anwohner entdeckten das Feuer im Hausflur und löschten den Brand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Das Brandkommissariat ermittelt nun nach den Tätern wegen schwerer Brandstiftung.

Die Tat ereignete sich am gestrigen Donnerstag um 23:40 Uhr in der Ebersstraße in Berlin Schöneberg.


WebReporter: happy_shortie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Brand, Unbekannte, Kinderwagen
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2013 07:40 Uhr von johannes1312
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ist Berlin auf dem linken Auge blind? Berlin muss sich endlich eingestehen, ein Problem mit dem Linksextremismus zu haben.
Es müssen Mittel und Wege gefunden werden gegen diese Linksfaschisten vor zu gehen.
Kommentar ansehen
12.01.2013 10:48 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte mal jemand eine Sprengfalle gegen Kinderwagenanzünder bauen. Oder wenigstens eine Fotofalle, möglichst mit Wärmebild.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?