11.01.13 19:49 Uhr
 10.982
 

China warnt die Bevölkerung: "Bereitet euch auf das Schlimmste vor"

"Einen Schritt näher am Krieg" betitelt Chinas staatlicher Nachrichtensender "Global Times" die aktuelle Situation im Gebiet nördlich der japanisch kontrollierten Senkaku Inseln, wo sich China und Japan Erdölvorkommen in Millionenhöhe teilen.

Zum wiederholten Male wurde ein japanischer F-15 Jet gesichtet. Daraufhin mobilisierte China Kampfflugzeuge und entsendete sie in das Gebiet. Als Antwort aus Japan wurden daraufhin Leuchtspurgeschosse aus F-15 Jets abgeschossen.

Im Falle eines Angriffs seitens China würden die USA zur Hilfe eilen, da es ein Abkommen zwischen den USA und Japan aus dem Jahre 1960 gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luxembourg
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Japan, Streit, Bevölkerung
Quelle: www.businessinsider.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2013 19:54 Uhr von FrankWendebusch
 
+11 | -113
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2013 20:02 Uhr von Exilant33
 
+43 | -7
 
ANZEIGEN
Das könnte in einer sehr scharfen Suppe enden, die keiner essen kann!
China sollte sich überlegen was genau sie da am Kochen halten!
Kommentar ansehen
11.01.2013 20:59 Uhr von azru-ino
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2013 21:14 Uhr von magnificus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Was sagt die Geschichte? Wird man nur eine Supermacht, wenn man einen großen Krieg gewonnen hat?! Danach ist alles egal!
Kommentar ansehen
11.01.2013 21:28 Uhr von Blutfaust2010
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Hä? Wo steht in der Quelle, daß China und Japan sich Erdölvorkommen teilen? Da steht lediglich, daß beide Anspruch darauf erheben.

Und was bitteschön ist ein Erdölvorkommen in Millionenhöhe? Okay, in der Quelle steht es auch ungenau, aber da ist die Rede von Milliarden (billions). Ich vermute mal es sind Tonnen gemeint.

Meine Fresse, wenn man kein englisch kann sollte man auch keine englischsprachigen Quellen wählen.
Kommentar ansehen
11.01.2013 21:41 Uhr von Enieslobby
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn die USA und Japan pech haben mischt sich Russland auch noch ein.
Kommentar ansehen
11.01.2013 21:45 Uhr von creek1
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
China hat noch nie einen Krieg gewonnen. Die letzten Grenzkonflikte gegen Russland und Vietnam liegen schon lange zurück. Damals haben die Chinesen nur Dresche bekommen. Die Armee hat nichts drauf.
Aber das ganze ist eh nur Säbelrasseln.
Kommentar ansehen
11.01.2013 22:40 Uhr von Slaydom
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Blutfaust
Bei Öl spricht man nie von Tonnen sondern von Barrel.

@Frank
Überschätz mal nicht Chinas Militär, es sind viele Soldaten aber Militärtechnisch hinken sie noch ein paar Jahre zurück
Kommentar ansehen
11.01.2013 23:44 Uhr von Peter323
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Wir Menschen sind ganz schön primitiv...
Bauen Grenzen auf, schließen Artgenossen aus, schiessen auf uns gegenseitig und streiten wegen allem möglichen.

Wenn eine höhere Rasse aus dem All mit ansehen müsste, wie wir unsere primitiven Revierkämpfe tagtäglich abhalten, sparen die sich jeglichen Kontakt zu uns (Primaten).

Dachte echt wir haben 2013 und dieses sinnlose bekriegen hat aufgehört und wir könnten mal langsam Hand in Hand gehen.

Übrigens, solche klaren Kriege wie USA gegen Irak gibt es mit 2 Supermächten nicht. Wenn sich hightech Nationen wie Japan mit China bekriegen oder sich die USA oder Russland da noch einmischt, gibs Knöpfchen Kriege. Da iss nix mehr mit Bodengruppen. Den Fallout überlebt keiner auf beiden Seiten und die ganze Welt wird darunter leiden.

@globi
Die Chinesen halten die weltweit größten Dollar Reserven.
Die brauchen gar kein Krieg mit den USA anfangen. Wenn China ihre Dollar Reserven verkaufen, ist USA morgen pleite und kein Flugzeugträger fährt noch irgendwohin.
Immer diese USA Military Fanboys...
Kommentar ansehen
11.01.2013 23:59 Uhr von Norbert1981
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
" Die USA und Japan würden auch keinen Angriff gegen das chinesische Festland starten, sondern lediglich die chinesischen Kampfflugzeuge abschießen und eine Flugverbotszone etablieren, sowie chinesische Kriegsschiffe zur Umkehr zwingen, oder versenken!"

So ein Quatsch!

Die Chinesen würden auch keinen Angriff gegen das Japan starten, sie brauchen ihre zahlreiche Langstreckeraketen einfach Richtung Japan schießen:

Wer hat die Größte? Wer kann am weitesten?

http://www.welt.de/...

Im obigen Link kann man sehr eindeutig sehen, dass Chinas Rakete DF-5 eine Reichweite von 12.000-15.000 km erreichen (momentan die längste Reichweite der Welt) kann.

Und China hat nach US-Angaben jetzt seine ballistische Rakete vom Typ "Ostwind" entscheidend weiterentwickelt - sie soll Flugzeugträger versenken können:

http://www.spiegel.de/...

Deswegen solltest du zuvor besser informieren und dann verzapfen.

[ nachträglich editiert von Norbert1981 ]
Kommentar ansehen
12.01.2013 00:08 Uhr von nyquois
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Falklandkrieg 2.0, die USA werden Japan bestimmt nicht wegen ein paar Inseln und Ressourcen in einem Krieg gegen China unterstützen, Pakt hin oder her.
Kommentar ansehen
12.01.2013 00:12 Uhr von Norbert1981
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
"die chinesischen Kampfflugzeuge abschießen und eine Flugverbotszone etablieren"

Wovon träumst du??? Denkst du, dass China Irak oder Iran sei???

Nicht Kampfflugzeuge von China werden abgeschoßen sondern die Kampfflugzeuge von USA und Japan.

Selbst einen Satelliten im All wurden vor 3 Jahren von Chinesen zerstört, geschweige denn Kampfflugzeuge:

China hat als erste Nation mit einer Rakete von der Erde gezielt einen Satelliten im Weltraum abgeschossen. Nicht nur die USA reagierten "besorgt".

http://www.sueddeutsche.de/...

Zudem verfügt China ebenfalls auf eigenes Navigationssystem. Mit dem man eine Flugverbotszone gegen China einzurichten bleibt einfach ein feuchter Traum:

Chinas Positionssystem ist schon einsatzbereit

http://www.handelsblatt.com/...

Die USA haben Atomwaffen.

Atomwaffen hat China ebenfalls!

Und träumst du ruhig weiter!!!

[ nachträglich editiert von Norbert1981 ]
Kommentar ansehen
12.01.2013 00:26 Uhr von Eysenbeiss
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Sukor74: nichts aus der Geschichte gelernt ?

Gerade die Staaten, bei denen man "Verpflichtungen" hat, egal ob finanzielle oder gesellschaftlich/historisch, "eignen" sich hervorragend als Angriffsziele !

Den USA könnte im Prinzip nichts gelegener kommen, als ein Krieg mit konventionellen Waffen, an dessen Ende ein eben solches von China stehen und das dann in verschiedenen Staaten aufgehen würde.

Wo kein Kläger, da keine Anklage oder was meinst du wen es heutzutage noch interessiert, wie viele vertriebene Ostpreußen, Schlesier und ähnliches noch Ansprüche an die Staaten haben, die, zum Teil auch heute noch illegal, Kontrolle über die alten Gebiete haben ?!

Das eigentliche Problem an der Geschichte ist nur, dass es im Extremfall eben nicht bei einem Krieg mit konventionellen Waffen bliebe, vor allem da die Vollpfosten in Nordkorea dann wohl übermütig werden und mitmischen würden.

@enieslobby: Die Russen ? Die würden sich in so einem Fall auch GEGEN die Chinesen wenden, weil es dort immer noch genug Wahnsinnige gibt, die weiterhin von einem Zugang zu ALLEN Weltmeeren träumen und was liegt im Süden ? Indien und China .......

[ nachträglich editiert von Eysenbeiss ]
Kommentar ansehen
12.01.2013 00:27 Uhr von Norbert1981
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@globi 123

Es mag sein, dass China Absatzmarkt nicht verloren will.

Aber du solltest auch nicht vergessen, die Westen wollen Absatzmarkt China auch nicht verloren.

Ein Beispiel aus Autobranche:

In 2002 kauften Chinesen mehr Autos als ganzes Europa:

http://www.sueddeutsche.de/...

Vor allem wegen Finanz- und Eurokrise haben die Amerikaner und Europäer ihre Einkaufskraft sich immer reduziert.

Hingegen ist inzwischen die Einkaufskraft von Chinesen immer angestiegen.

Deswegen will fast kein einziger Hersteller von Westen den Absatzmarkt China verpassen.

Das ist leider auch eine Tatsache.

[ nachträglich editiert von Norbert1981 ]
Kommentar ansehen
12.01.2013 00:36 Uhr von Eysenbeiss
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Kleiner Tipp, Norbert1981, Nachhilfe in Deutsch, denn wer so schreibt, der wird nicht ernst genommen, vor allem wenn er immer nur Quellen per C&P einfügt, ohne selbst in der Lage zu sein, entsprechend zu argumentieren, geschweige denn sich selbst richtig artikulieren zu können.

Vielleicht solltest du dich erst mal darüber informieren, warum die USA und einige andere Staaten, gerade nach dem zweiten Weltkrieg wirtschaftlich große Schritte gemacht haben

Das lag ganz einfach daran, das in vielen Ländern die Industrie teilweise, oder sogar ganz, im Eimer gewesen ist und wo nichts ist, dorthin verkauft man relativ einfach ganze Fabriken und da die entsprechenden Länder das nur über Schulden finanzieren können, hat man gleich zwei Füße in der Tür.

Ein platt gemachtes China wäre ein noch größerer Absatzmarkt, als ein prosperierendes, zumal man dann auch noch die eigenen Schulden loswerden würde, denn die ließen sich mit den anschließend nötigen Investitionen bestens verrechnen.

Also wirklich erst mal das Hirn einschalten und etwas weiter denken, als nur bis zur Nasenspitze.
Kommentar ansehen
12.01.2013 00:41 Uhr von Peter323
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn China und Japan oder USA sich bekriegen, gibt es nur Verlierer und keine Gewinner.

Die gesamte Wirtschaft weltweit bricht zusammen und keiner hat wirklich was davon.

Heute gibt es die globale Marktwirtschaft, die es damals noch nicht gab. Heute kann man nicht einfach hergehen und sagen, die überrollen wir einfach mal so. Das ist alles unglaublich komplex verstrickt.

Es würde mich auch nicht wundern, wenn die hälfte der Komponenten vom US Kriegsspielzeug aus China stammt.
Transistoren, Widerstände, Leiterplatten, Bauteile, etc...etc...

Man kann heute nur noch Krieg führen mit Länder, die kaum vernetzt sind und ohnehin im Abseits stehen wie z.B. Irak, Afghanistan, afrikanische Länder...

China ist so ziemlich das letzte Land, das man vernichten möchte, danach kollabiert das gesamte Wirtschaftssystem weltweit und praktisch jeder stürzt in die Armut.
Kommentar ansehen
12.01.2013 01:39 Uhr von Norbert1981
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
"Nachhilfe in Deutsch, denn wer so schreibt, der wird nicht ernst genommen, vor allem wenn er immer nur Quellen per C&P einfügt, ohne selbst in der Lage zu sein, entsprechend zu argumentieren"

Tut mir Leid!

Deine Aussage klingt wie eine inhaltslose Verspottung, mit der man sofort die peinliche Tatsache deines problematischen Bildungsniveaus kennen kann.

Meiner persönlichen Meinung nach

Ohne Quellen zu schreiben=einseitige Behauptung=vermeintliche Wahrheit=Schrott=Verzapfen=Quatsch

Ansongsten bedeutet es, dass du einfach nicht in der Lage bist, mein Argument widerzulegen

[ nachträglich editiert von Norbert1981 ]
Kommentar ansehen
12.01.2013 01:45 Uhr von Norbert1981
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@globi123

Ach.

Du hast immer so eifrig deinen Wunschtraum weiter geschrieben.

Viel Spass beim schreiben.
Kommentar ansehen
12.01.2013 02:41 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@News


blahblahblah Feuergeschosse blahblahblah -> rotes "x" -> klick.
Kommentar ansehen
12.01.2013 06:01 Uhr von DerKaktuszuechter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nur ein Sebelraseln !?!?
Ich hoffe das alle zwei es nicht zu mehr kommen lassen .
Aber anderseits es geht um sehr viel Geld ,
das schaltet bekanntlich Politiker Gehirne aus .
Kommentar ansehen
12.01.2013 06:57 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja nix da mit naher osten.... der ferne osten macht das ding um den 3ten weltkrieg... da müssen sich die jungs im nahen osten aber noch gewaltig anstrengen...
Kommentar ansehen
12.01.2013 08:08 Uhr von Acun87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ FrankWendebusch

guckst du zu viele filme oder sind das die nebenwirkungen einer komischen kindheit ?
Kommentar ansehen
12.01.2013 08:27 Uhr von moobreob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...das wird was geben!

[ nachträglich editiert von moobreob ]
Kommentar ansehen
12.01.2013 08:45 Uhr von elvis22
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
säbelrasseln mehr nicht weder china noch die usa hätte darauf lust und wen doch genieß ich die lightshow wen die etwas späten silvester raketen fliegen
Kommentar ansehen
12.01.2013 08:50 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"Also eines hat die Chinesische Armee richtig gut drauf, das Marschieren vor der Kamera.

Das ist echt professionell was die da an Massenveranstaltungen aufstellen."

Pah,
Das kann unser örtlicher Wanderverein genau so gut. Was die Chinesen gefährlich macht ist ihre Masse. Wenn man die Chinesen zu sehr ärgert und sie dann alle gleichzeitig von einem Stuhl springen, gerät die Erde aus der Umlaufbahn.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?