11.01.13 18:46 Uhr
 443
 

China verlegt Truppen an die Grenze zu Myanmar

China verstärkt die militärische Präsenz an der Grenze zu Myanmar. Dies begründet sich aus den innenpolitischen Konflikten in dieser Region.

China gibt als Grund der Militärbewegung an, dass man die regionale Situation besser verstehen wolle. Jedoch gehen Beobachter davon aus, dass China vor allem befürchte, die Situation könnte außer Kontrolle geraten.

Im Falle eines Übergreifens der sozialen Unruhen in Myanmar würde China, dies mit militärischen Mitteln verhindern können.


WebReporter: StefanPommel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Grenze, Myanmar, Truppenstärke
Quelle: www.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?