11.01.13 17:44 Uhr
 1.096
 

Männer werden durch Schilder zum Händewaschen überredet

In einer Studie wurde festgestellt, dass ein Viertel der Männer sich die Hände im WC nicht wäscht.

Mithilfe von Hinweisschildern hatten Männer ein schlechtes Gewissen und wuschen ihre Hände. Ein weiterer Vorteil der Schilder ist, dass sich die meisten Personen die Hände gründlicher waschen.

Ein gründliches Händewaschen ist wirksamer als Impfungen, da es die Übertragung vieler Keime vermeidet.


WebReporter: Shortview
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hand, Toilette, Schild, Hygiene
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2013 17:44 Uhr von Shortview
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es eklig, wenn ich mir die Hände gewaschen habe und dann die Türklinke angreifen muss, wenn ich daran denke...
Kommentar ansehen
11.01.2013 17:46 Uhr von johannes1312
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2013 22:19 Uhr von Shortview
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte mich für die interessanten Kommentare bedanken und erwähnen, dass ich alle Kommentare positiv bewertet habe, auf die ich Bezug genommen habe.

@johannes1312
Naja, andere Personen greifen beispielsweise auch die Türklinken, das Schloss, den Klodeckel, die Spültaste etc. an. Möglicherweise duschen sich diese nicht täglich und haben Keime von Erkrankungen o. Ä. auf ihren Händen, was natürlich in vielen öffentlichen Plätzen vorkommt.

@BastB
Kannst Du Gedanken lesen? xD
Als Dreckschweine würde ich sie aber trotzdem nicht bezeichnen.

@aberaber
Mit einem Papiertuch und dem Ellbogen habe ich das schon mal gemacht, wenn meine Hände vom Essen fettig waren.
Ich fürchte mich aber nicht von den Keimen etc. auf der WC-Türklinke, diese greife ich auch ganz normal an. Ich finde es manchmal nur ekelhaft und meine, dass ich mir die eine Hand umsonst gewaschen habe. Trotzdem danke für die Tipps :-)

@jschling
Ich bin deiner Meinung :D


Ich würde mich über eine positive Bewertung der News freuen :-)
Kommentar ansehen
12.01.2013 03:29 Uhr von Route81
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie immer wird nur über Männer schlechte Presse gemacht! Genau wie beim Fremdgehen oder der Libido: Frauen gehen mindestens genauso oft fremd und sind genauso geil auf Sex wie Männer. Langsam nervt dieses "Alice Schwarzer-Syndom" in den Medien....!!!
Kommentar ansehen
12.01.2013 03:42 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Vor allem sind Frauen auf öffentlichen Toiletten die schlimmeren Drecksch***e. Schaut Euch mal auf einer Autobahntoilette die Damen-WCs an und die Herren-WCs. Es gibt echt Punkte, da bin ich froh ein Mann zu sein.
Kommentar ansehen
12.01.2013 13:59 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Mona_Lisa:
Nachdem weibliche Bekannte und auch meine Frau mir das wiederholt berichteten, habe ich mir das selbstverständlich ein paar Mal selber angesehen. Und ja, die weiblichen Bekannten und meine Frau haben die Vergleichsmöglichkeit, denn sie treiben sich ab und an auf Herrentoiletten herum, siehe weiter unten. :-)

Außerdem könnte Schwertträger ja durchaus auch ein weiblicher Nickname sein bzw. eine Frau dahinter stecken, oder!? :-)
Ich meine, jetzt weisst Du´s, aber vorher?


>Dabei soll es genau andersherum sein, die Herrentoiletten vollgepisst und zugeschisssen, aber die Damentoiletten vergleichsweise sauber.<

Das kann ja eigentlich jede Frau selber beurteilen, da bei ja recht häufig vorkommender Überfüllung der Damentoilette die Frauen üblicherweise die Kabinen in der Herrentoilette mitbenutzen, die von den Männern ja nur für´s große Geschäft benutzt werden. Wenn die Kabinen dann nach kurzer Zeit nicht mehr so toll aussehen, liegt das dann an den Frauen.

In Diskotheken und Kneipen stimmt zu fortgeschrittener Uhrzeit aber zumindest häufig das "vollgepisst" entlang der Stehbecken und irgendwann dann auch in den Kabinen. Das macht dann der Alkohol und der Wille schnell zu sien, oder was weiss ich.
Am Bahnhof, im Restaurant oder in öffentlichen Toiletten ist das aber eher nicht so.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
12.01.2013 21:39 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Fabrizio:
Da steckt wohl eher ein psychisches Problem dahinter als die Furcht vor Unhygiene. ;-)

Ob sich jemand nach dem Pippimachen die Hände wäscht (ic tu´s), dürfte noch am wenigsten mit Hygiene zu tun haben. Da wäre das Händewaschen zu anderen Begebenheiten wichtiger. :-)
Kommentar ansehen
14.01.2013 19:29 Uhr von deus.ex.machina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wegen so einem Verhalten breiten sich Ehec, Noroviren usw so rapide aus. Die Ansteckungsgefahr kann durch die Einhaltung der Hygiene nachweisslich reduziert werden. Klingt komisch, ist aber so.
Kommentar ansehen
14.01.2013 19:44 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@deus.ex.machina:
Dafür brauchst Du mir kein Minus zu geben.
Klar breiten sich bei weniger Hygiene Noroviren und dergleichen besser aus, aber das ist nun wirklich nicht auf das Händewaschen ausgerechnet nach dem Pinkeln beschränkt.
Das ist eher ein allgemeines Hygiene-Problem.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?