11.01.13 16:11 Uhr
 166
 

Haltern am See: Auto wird von zwei Zügen gerammt

Trotz roter Ampel und geschlossenen Halbschranken fuhr ein 39-jähriger Mann über einen Bahnübergang.

Dann wurde das Auto von einen Zug erfasst, dem Fahrer gelang es sich aus dem Fahrzeug zu retten. Er blieb unverletzt, zwei seiner drei im Auto befindlichen Hunde kamen ums Leben.

Zuginsassen wurden zum Glück nicht verletzt. Weshalb der Mann die Halbschranken ignorierte ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, See, Haltern am See
Quelle: www1.wdr.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2013 16:14 Uhr von kamikaze74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tschuldigung ich habe vergessen zu schreiben,das nachdem das Auto vom ersten Zug gerammt wurde und der Mann sich schon befreit hatte, ein zweiter Zug in die Unfallstelle fuhr.
Kommentar ansehen
11.01.2013 16:16 Uhr von spencinator78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
..und du hast das "n" bei Halter vergessen ;-)
Kommentar ansehen
11.01.2013 16:17 Uhr von kamikaze74
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jo, da hast du Recht gib dir mal ein plus wegen schlechten Gewissen und so.

[ nachträglich editiert von kamikaze74 ]
Kommentar ansehen
11.01.2013 16:37 Uhr von Shoiin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und ein m statt n bitte auch: "einem Zug"*
Kommentar ansehen
11.01.2013 17:22 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht Hund <-> Herrchen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?