11.01.13 15:23 Uhr
 190
 

Streit zwischen Japan und China um Inseln geht weiter

Der Streit zwischen Japan und China um das Besitzrecht der rohstoffreichen, unbewohnten Senkaku-Inseln geht weiter.

Japan setzte erneut Kampfflugzeuge ein, um ein chinesische Flugzeug von den Inselgruppen abzudrängen. Schon am Vortag waren chinesische Militärmaschinen in der nähe der Inseln von Japan gesichtet worden. Eine chinesische Zeitung mahnte das dies zu einen Konflikt führen könnte.

Der Streit entstand, weil beide Länder die Besitzrechte der Inseln für sich beanspruchen, auch Taiwan besteht auf dem Besitz der Inseln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Japan, Streit, Insel
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2013 15:37 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Genau aus diesem Grund gehören Rohstoffe unter internationale Kontrolle gestellt. Keine Regierung kann für sich beanspruchen, dass das Zeug unter ihrem Boden ihrem Land gehört, nur weil vor Zehntausenden von Jahren sich ihre Vorfahren zufällig hier niedergelassen haben. Rohstoffe sollten zum Wohle aller Menschen da sein und nicht zur Bereicherung dienen.
Kommentar ansehen
11.01.2013 16:00 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na das erzähl mal den Saudis

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?