11.01.13 15:02 Uhr
 1.276
 

Bergkamen: Nachdem er seine Freundin einsperrte, legte Mann Feuer und stürzte ab

In Bergkamen (Kreis Unna) ist ein 25-Jähriger Mann nach einem Streit mit seiner 22-Jährigen Freundin ums Leben gekommen.

Erst sperrte er seine Lebensgefährtin in einem Zimmer ein, danach legte er ein Feuer im Schlafzimmer und schoss mit einer Gaspistole um sich.

Nach dieser Aktion begab der Mann sich in den sechsten Stock und stürzte über eine Balkonbrüstung. Er trug so schwere Verletzung davon, dass er noch am Unfallort verstarb. Die Polizei schließt ein Selbstmord nicht aus. Die junge Frau und ihr Säugling kamen mit dem Schrecken davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Feuer, Freundin
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2013 17:50 Uhr von Redditor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also laut news ist er nachdem er seine Freundin eingesperrt hat alleine in das Schlafzimmer gegangen um dort ein Feuer zu legen und sinnentleert mit einer Gaspistole um sich zu schiessen? Hat er dabei vllt noch die Augen verdreht und wie am Spieß geschrien?
Wenn er sich mit dem Sprung vom sechsten Stock selber umbringen wollte warum die Aktion mit der Gaspistole? Wollte er die Munition nicht verkommen lassen oder was?
Kommentar ansehen
11.01.2013 19:23 Uhr von deus.ex.machina
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"gab offenbar auch einen Schuss mit einer Schreckschusswaffe ab" zum Glück hatte er keine echten Waffen, sonst wären womöglich nochUnbeteiligte zu schaden gekommen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?