11.01.13 12:27 Uhr
 302
 

Graz: Frau züchtete Hanf unter den Hochbetten ihrer Kinder

Eine dreifache Mutter aus dem österreichischen Graz wurde wegen Drogenhandels festgenommen.

Die Frau hatte zusammen mit ihrem Lebensgefährten Hanf unter den Hochbetten ihrer Kinder gezüchtet. Die entdeckten Stauden waren 90 bis 120 Zentimeter groß.

Um die Kinder der 32-Jährigen kümmert sich nun das Sozialamt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Kind, Bett, Graz, Hanf, Drogenhandel
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2013 17:19 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geht doch nichts über gute, objektive Informationen! Gelle!?!?!?
Kommentar ansehen
12.01.2013 05:14 Uhr von zensus1999
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wenns ja nur das fruchtig leckere grass gewesen wäre würde ich ja nicht meckern

aber der andere mist muss nicht sein und gut das sie das sichergestellt haben bis aufs leckere grass denn selbst angebaut und richtig versorgt schmeckt das fruchtig süss wenns richtig getrocknet ist..................

und die idee unterm hochbett is gar nicht ma so schlecht allerdings wenn mans richtig macht werden die plänzchen über zwei meter gross wenn man outdoor samen nimmt.................



[ nachträglich editiert von zensus1999 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?