11.01.13 10:12 Uhr
 416
 

USA: Verbrechererkennung mittels Software

Eine Software zur Verbrechererkennung wird bald in den US-Bundesstaaten Maryland und Pennsylvania eingeführt.

Die Software soll die Einschätzung von Bewährungshelfern ersetzen und voraussagen, welche Gefängnisinsassen potentiell zu einem Mord neigen und welche nicht.

Die Entwickler haben das Programm mit über 60.000 Verbrechenseinträgen geschrieben, es arbeitet mit fast 30 Variablen und soll von 100 Mördern acht vorzeitig erkennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Software, Mörder, Verbrecher, Erkennung
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2013 10:17 Uhr von Exilant33
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das hat bei Minority Report auch nicht so ganz funktioniert!
Kommentar ansehen
11.01.2013 10:41 Uhr von Freggle82
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schädelforschung 2.0
Kommentar ansehen
11.01.2013 13:02 Uhr von McClear
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Vorhersage von Gewalttaten mit dem HCR-20
http://www.forensic-haina.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Forbes"-Echtzeit-Ranking: Amazon-Chef schon wieder nicht mehr reichster Mensch
Fußball: Schiedsrichter gibt falschem Spieler die falsche Karte in Europa League
USA: Senat lehnt auch zweite Version von Donald Trumps Gesundheitsreform ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?