11.01.13 09:37 Uhr
 6.141
 

Neue GEZ will sogar Geld von Toten

Die Beschwerden über den Beitragsservice, die ehemalige Gebühreneinzugszentrale (GEZ), reißen nicht ab. Nun haben sich weitere mutmaßlich Geschädigte zu Wort gemeldet.

Sie ist beispielsweise die Bekannte eines 65-jährigen Diplom-Ingenieurs aus Hamburg im letzten Herbst verstorben. Er kündigte daher am 01.11.2012 mit einer Generalvollmacht ihr Konto. Dennoch schickte die GEZ im Dezember eine neue Zahlungsaufforderung.

Er vermutet, dass seine Schreiben gar nicht gelesen werden. Einem Mann und seiner Frau aus Geisenhausen buchte die GEZ drei Monate lang doppelt ab. "Wir versuchen seit zwei Tagen, die Service-Hotline anzurufen - immer besetzt. Die haben wahrscheinlich den Hörer auf die Seite gelegt", beschwert er sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Gebühr, GEZ, Rundfunk
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2013 09:45 Uhr von sv3nni
 
+44 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ noch ?
mein vorschlag: petition zur abschaffung der GEZ
Kommentar ansehen
11.01.2013 09:49 Uhr von Seb916
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem finde ich es lächerlich nun von "Beitrag" statt "Gebühr" zu sprechen :-)
Das hört sich ja viel netter an für die gleiche Abzocke wie immer...
Kommentar ansehen
11.01.2013 10:01 Uhr von MegaTefyt82
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ach Leute, die heißen doch nicht mehr GEZ, also verwendet doch bitte den neuen, viel eingängigeren Namen "ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice". ;-)
Kommentar ansehen
11.01.2013 10:16 Uhr von DrStrgCV
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
GEZ abschaffen, wer schaut den Propagandamüll auf den öffentlichen an. Wenn ich den Dreck schon sehe: Wachstum - wo ?
Sinkende Arbeitslosigkeit - klar, mit gefälschten Zahlen, Frieden auf der Welt - dass ich nicht lache.
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:22 Uhr von hein01
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
DrStrgCV - Einen wichtigen Punkte hast Du noch vergessen!!

- gerechte Rundfunkgebühren ab 1.1.2013
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:24 Uhr von Kamimaze
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:24 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
https://www.openpetition.de/...

Wenns was bringt, dann vieleicht so...
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:28 Uhr von Selle
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kanns immer nur wiederholen ;)

1. Nicht zahlen
2. Beitragsbescheid abwarten
3. Widerspruch einlegen (Begründung ist irrelevant)
4. Widerspruchsbescheid abwarten
5. Klage beim Verfassunggericht einreichen

Auf Entmutigungsschreiben nicht reagieren.
Gerichtskosten sind 75€, kein Anwalt notwendig

http://www.online-boykott.de/...

@Kamimaze
Also man muss ich den Trash ja nicht reinziehen. Aber der ÖR ist komplett überzogen. 2-3 Sender (Nachrichten, Doku, Kultur) und 1 Radio ist vollkommend ausreichend. Dazu keine Gehälter und Lizenzkäufe in Mio.- Höhe.
Ich bin auch gerne bereit dafür zu bezahlen, sowie ich auch mein Syk-Abo bezahle. Aber keine 18 € nur damit vollkommen überflüssige Sender und überbezahlten Moderatoren gesponsert werden geschweige den überbezahlte Schauspieler im Tatort!!!

max. 5€ im Monat wäre Vertretbar! Alles andere kann privatisiert werden und als Bezahlfernsehen angeboten werden.

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:34 Uhr von Hasskappe
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich möchte bitte alle öffentlich rechtlichen Kanäle meines Empfängers blockieren lassen um mich von der GEZ Zwangsgebühr zu befreien!!!

GEZ abschaffen!!!
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:47 Uhr von FredDurst82
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Wie hat mal jemand gesagt:
Ich soll GEZ bezahlen, obwohl ich die Kanäle nicht schaue aber das Gerät dafür vorhanden ist? Dann beantrage ich jetzt auch Kindergeld, ich habe zwar keine Kinder, aber das Gerät ist vorhanden.
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:53 Uhr von fuxxa
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Werd mir den Stress nicht antun und die Propagandasteuer einfach zahlen, aber dafür sorgen, dass ich mir die Knete vom Staat auf andere Art und Weise zurückholen werde. Gibt da viele Möglichkeiten.

-Sprit, Kippen und Alkohol in Polen kaufen
-Bei der Lohnsteuerabrechnung paar Kilometer mehr aufschlagen auf den Arbeitsweg
-Den Handwerker und Kfz-Mechaniker nur noch ohne MwSt bezahlen
-Nebeneinkünfte nicht angeben
-Arzneimittel online kaufen, wo die Rechnungsbeträge an Limited Konstrukte in Zypern überwiesen werden (ohne MwSt)
usw...

Alleine mit Punkt 1 hat man die Jahressteuer in 1-2 Monaten wieder raus. Man muss es nur konsequent durchziehen ;)
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:56 Uhr von Lucianus
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Kami

Nein das ist nicht ok.
Es ist nicht ok das ich für etwas zahle was ich nicht konsumiere
(Und sorry, aber du vergleichst Äpfel mit Birnen. Keiner hier sagt das er RTL etc. schaut. Gibt ja noch diverse andere für deren Empfang man freiwillig geld bezahlen kann, um sie zu empfangen, wenn man das will)

Hinzu kommt das die Geschmäcker verschieden sind. Für mich persönlich strahlt nicht einer der Sender des ÖR irgendetwas aus, was mich interessiert.
Im normalfall bedeutet das, das ich dafür einfach nicht zahle und gehe. Hier darf ich aber auf einmal für andere Geld bezahlen, weil die das sehen wollen.
Anders ausgedrückt: Weil es Leute wie dich gibt, die ihre Sch*** in HD sehen wollen, muss jetzt jeder Haushalt zahlen.

Das ist jetzt bei weitem nicht so persönlich gemeint wie es klingt.
Ich will damit aussagen, das es bei allem anderem eine freie Marktwirtschaft gibt, und hier wird sie einfach durch Gebühren in Exorbitanter höhe eliminiert? Das geht nicht und ist mMn auch mit sonst nichts vereinbar.

Ein öffentlicher Rundfunk sollte sein. EIn Deutschlandweiter Nachrichten/not-kanal und ein Deutschlandweites Radio. Ende. Diese sollten immer auf dem besten Stand der Technik sein, was natürlich etwas kostet. Zudem sollten die Nachrichten (Was sie jetzt ebenso wenig sind wie alle anderen) Objektiv und unbeeinflusst sein. Wer wirklich noch glaubt die Tagesschau sei unbeinflusster als irgendein anderer Sender der lebt in einer Traumwelt.
Das ganze wird mit einer abgabe von etwa 2 Euro pro Bürger und Monat völlig abgedeckt. (Sowas wie GEZ bearbeitungsgebühr entfällt dann ja auch)



Und dann gibt es ja auch noch den Typ menschen der weder Radio hört noch Fernsehen schaut weil er Internet hat und den rest einfach nicht braucht.
Auch diese müssen jetzt voll zahlen ... eine absolute Frechheit.

[ nachträglich editiert von Lucianus ]
Kommentar ansehen
11.01.2013 12:12 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Als wäre das alles was neues, haben sich doch schon früher solche Kapriolen geleistet z.B. wo sie von einem Hund Rundfunkgebühren haben wollten, etc. pp.

Und Geld von den Toten, der Mann hatte zum 01.11 vlt. das Konto aufgelöst, die GEZ Gebühren hat er für das Quartal dann aber nicht mehr bezahlt, hätte er sich drum kümmern müssen, ist ja auch nicht die Schuld der GEZ wenn er sich nicht richtig um diese Dinge kümmert.
Kommentar ansehen
11.01.2013 12:21 Uhr von Selle
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@fuxxa
und genau wegen Leuten wie dir, die alles stillschweigend über sich ergehen lassen wird sich nichts ändern!!!

BEWEG DEINEN ALLERWERTESTEN!!!

Als wenn die neue GEZ es interessiert, dass du Steuer hinterziehen willst, die haben ihre regelmäßigen Einnahmen!

STEH AUF UND TUH WAS DAGEGEN

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
11.01.2013 12:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die GEZ geht auf den Friedhof und beschallt die Toten. Dann muss auch jedes Grab einzeln zahlen, wenn sie sich nicht wehren.

Briefe an die GEZ nur per Einschreiben/Rückschein, sonst reagieren die dort nicht. Und das gilt nicht nur für die GEZ. Alle Abmeldungen, Widersprüche usw. immer nur per Rückschein. Nur dann klappt es.
Kommentar ansehen
11.01.2013 12:36 Uhr von DonDan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte auch nicht viel vom GEZ-System.
Aber auf Bild als Fürsprecher und Anwalt kann ich gerne verzichten.
http://www.bildblog.de/...
Kommentar ansehen
11.01.2013 12:51 Uhr von Kamimaze
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Selle u.a.:

> "Also man muss ich den Trash ja nicht reinziehen. Aber der ÖR ist komplett überzogen. 2-3 Sender (Nachrichten, Doku, Kultur) und 1 Radio ist vollkommend ausreichend. Dazu keine Gehälter und Lizenzkäufe in Mio.- Höhe."

Nee du, das wäre mir viel zu wenig! du kannst ja nicht davon ausgehen, dass auf den 3 Sendern gerade was kommt, was dich interessiert.

Und wie gesagt, 60 Cent am tag dafür find ich OK, eine Einzelfahrt mit der Straßenbahn kostet mehr als das Dreifache. Also, mein Fernsekonsum-Verhältnis ÖR : Privat ist ca. 80:20, beim Radio ist es noch extremer, ich denke 95:5.

Ich kann auch auf "Musikantenstadl", "Wetten das...?" usw. verzichten, aber gerade auf Phoenix HD, ZDFinfo HD kommen oft ganz interessante Sachen, auch öfters in den Dritten, wie z.B. "artour" im MDR:

--> http://www.ardmediathek.de/...

;)
Kommentar ansehen
11.01.2013 13:07 Uhr von Selle
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamimaze
Das du die Sender häufig schaust, ist ja auch OK.
Aber wieso sollte ich dir deine Sender finanzieren, wenn ich diese doch gar nicht schaue?

Ich kann mir doch auch aussuchen, ob ich mit der Bahn, Taxi, AUto oder dem Fahrrad fahre?

Daher wäre es doch auch durchaus sinnvoll, die ÖR auf 2-3 Sender zu beschränken und den Rest auf Abo umzustellen. Somit würde die allgemeinheit einen geringen Beitrag um die 5€ zahlen, und wenn du die anderen sehen willst, dann ein Abo für zusätzlich ca. 10€ dazubuchen?

ÖR muss es geben, keine Frage. Aber nicht in dem Umfang!

Ich bezahle SKY und schaue dort sehr häufig den Discovery- und History-Channel. Dafür bezahle ich gern. Aber nicht dafür, das du die Sender schauen darfst.

Wenn wir bei dem Prinzip bleiben, alle für alle, dann müssen auch Pro7sat1, RTL und SKY an den Einnahmen beteiligt werden!

Oder auch mal andersrum:
Auf der ganzen Welt können sich Leute die ÖR ansehen oder anhören. Sowohl über Kabel, SAT, Funk oder Internet.
Warum müssen dann nicht alle zahlen, sondern nur der Michel?

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
11.01.2013 13:18 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Kamimaze

Ich habe KEIN Problem damit zu zahlen, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.

und die wären......

1.) Keine Werbung ausstrahlen zu KEINER Zeit.
2.) Keine Politiker in der Medienanstalten oder Aufsichtsräten.
3.) Keine unnötigen Regionalprogramme zb. WDR ca.14 usw.
4.) Keine horrenden Gehälter und Abfindungen mehr.


soll Ich weiter machen oder wird auch Dir jetzt klar warum das soooo teuer ist ??
Kommentar ansehen
11.01.2013 13:23 Uhr von Gimpel1952
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Diese G(ewalt) E (eintreiber)Z (entrale) ist normalerweise ein Angriff auf unsere sogenannte DEMOKRATIE.Mit welchem Recht wird in einem freien Land so etwas geduldet ??? Ein Grund mehr die NPD zu wählen,um dieser Politik die rote Karte zu zeigen.Nur so läßt sich vieleicht etwas ändern.Bevor jemand gleich Nazi schreit,ich gehöre keiner Partei an.
Kommentar ansehen
11.01.2013 13:40 Uhr von Trottel48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
GEZ abschaffen
Kommentar ansehen
11.01.2013 13:57 Uhr von generalviper
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kamimaze:

Es gibt Leute die gucken gar kein Fernsehen mehr. Und trotzdem sollen sie zahlen.

Ich verstehe den ganzen Sinn dahinter nicht. Entweder gibt es eine Staatliche Sendeanstalt, die mit EINEM Radio-, und Fernsehsender die sogenannte Grundversorgung übernimmt, und das ganze wird über die Steuereinnahmen finanziert, oder wir lassen es ganz sein.

Warum darf bitte ein privates Unternehmen mit Unterstützung des Staates Gebühren nach eigenem Ermesser erheben, ohne das kontrolliert wird, wofür diese Gebühren ausgegeben werden?
Ich kann doch als mündiger Bürger nicht in einen Vertrag gezwungen werden, nur weil? Ja warum eigentlich?
Kommentar ansehen
11.01.2013 14:10 Uhr von amaxx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wunder mich, dass die GEZ noch nicht auf die Idee gekommen ist, Ihre Gebühren in ganz Europa einzutreiben, schließlich kann man ARD & ZDF auch in Österreich, Spanien usw über Satellit sehen ....

Grade in Spanien gibt es viele Deutsche die da leben oder Ferienhäuser haben und die Össis schauen es eh gratis mit, weil es die gleiche Sprache ist und die Sender nicht verschlüsseln, allerdings können wir Deutsche kein ORF sehen, weil die ÖR dort verschlüsseln, damit die Deutschen es nicht sehen können. Ist halt ein großer Unterschied ob man Werbung im TV für 8 oder für 90 Mio Leute bezahlen muss, daher begrenzen die das nur auf Österreich.

Ich möchte nicht wissen wie viele Leute außerhalb von Deutschland Gratis ARD & ZDF schauen und nicht dafür belangt werden können und unser einer muss bezahlen, ob er die Sender nun schaut oder nicht, mittlerweile sogar wenn nicht mal ein TV vorhanden ist!
Kommentar ansehen
11.01.2013 14:18 Uhr von jo-82
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Leute die jeden Tag Fernsehen verblöden vollends, sieht man an den "Wollt ihr wirklich den Schrott der Privaten sehen"-Rufer. Nein, werde ich nicht. Und in meinem Rechtsempfinden geht es mir gehörig gegen den Strich für den Mutanten-Stadl, Bundesligamillionäre, Radiosender die Tag ein Tag aus den selben Chartdreck spielen und zurückgebliebene Tatortautoren zu blechen. 0 Leistung, aber 7,5 Milliarden Euro kassieren. Derweil verrecken unter elenden Bedingungen zigtausend Menschen jedes Jahr in Afrika!!
Wenn Ihr für sowas zahlen wollt, bitte. Aber zwingt nicht mündige Bürger dazu ,diesen Dreck auch mitfinanzieren zu müssen. Zahlt den Mist einfach alleine!
Kommentar ansehen
11.01.2013 14:43 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ jo-82

Du brauchst gar nicht so weit zu gehen, In Deutschland gibt es auch Millionen von Kindern die nicht genug zu essen bekommen.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?