10.01.13 23:51 Uhr
 234
 

Umfragetief: Peer Steinbrück verliert an Sympathie

Ausgerechnet an seinem Geburtstag lieferte eine Umfrage ein niederschmetterndes Ergebnis für Peer Steinbrück.

So sind inzwischen nur noch 36 Prozent der Deutschen mit seiner Arbeit zufrieden. Das sind zwölf Prozentpunkte weniger als noch im Dezember.

Die beliebtesten Parteipolitiker sind derzeit Kanzlerin Angela Merkel gefolgt von Verteidigungsminister Thomas de Maizière. Auf dem dritten Platz liegt derzeit Finanzminister Wolfgang Schäuble.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Peer Steinbrück, Umfragetief, Sympathie
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2013 00:13 Uhr von FrankWendebusch
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2013 00:14 Uhr von shadow#
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Niemand will Steinbrück als Kanzler.
Aber um ihn nicht Merkel vorzuziehen, muss man vollends bekloppt sein.
Kommentar ansehen
11.01.2013 00:24 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja, sie sind den ganzen Tag über beschäftigt herauszufinden, wie man den Bürgern noch mehr aufbürden kann.
Den grössten Teil vom Reichtum der Deutschen haben sie ja schon an das Ausland verschenkt.

Fehler über Fehler in der Politik, da braucht es immer mal wieder einen Sündenbock über den man herziehen kann.
Frage: Wer reibt sich gerade die Hände von den 1a Politikern.
Kommentar ansehen
11.01.2013 08:28 Uhr von Mecando
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel
Nicht, dass ich dir nicht grundlegend zustimme was die Politik angeht, aber eine Gegenfrage hätte ich doch dennoch:
Wenn kann man dann deiner Meinung nach wählen um sowohl das Land richtig zu regieren?

Die Grünen - ich bitte dich...
Die FDP - nicht ernsthaft...
Die Piraten - ein konzeptloser Haufen...
Die Linken - SPD²
Die Grauen - ... O_o
nicht wählen - das ist wie Rechts wählen...
Kommentar ansehen
11.01.2013 09:35 Uhr von quade34
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann nur verlieren, was man besessen hat.
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:23 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mecando...stimme dir zu...wir sind alternativlos...von daher habe ich in den letzten Jahren entweder einen leeren oder vollen Stimmzettel abgegeben...ich finde keinen, von dem ich ernsthaft annehmen kann, dass ich mich von diesen vertreten fühle...wenn, dann vieleicht ein wenig links...aber die sind mir auch nicht ganz koscher...
Kommentar ansehen
11.01.2013 18:43 Uhr von Maaaa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
DerSchmu2.0
Denke ebenso, aber wir müssen es wagen Die Linke zu wählen, die im jetzigem Parlament die einzigste Opposition ist! Oder Wahlzettel ungültig machen,weil die Stimme dann raus fällt und nicht auf die anderen Parteien verteilt wird.(Wenn man eine kleine Partei waehlt und diese keine 5% bekommt werden die Stimmen den gewählten ueber 5% anteilmaessig zugeschlagen)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?