10.01.13 18:43 Uhr
 1.298
 

Evolutionsbiologie: Neues Buch des "Oberhauptes der Atheisten" Richard Dawkins

Der britische Biologe Richard Dawkins, der den Papst wegen des verschwiegenen Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche festnehmen lassen wollte, veröffentlichte nun sein neues Buch.

In dem zwölf Kapitel langen Buch versucht er dem Leser eine universelle Welterklärung zu liefern. In der Lektüre erklärt er beispielsweise, wieso ein 185 Millionen Jahre altes fischähnliches Wesen der Ur-Großvater der Menschen ist.

Die Existenz Gottes ausschließen will das "geistliche Oberhaupt der Atheisten", wie er einmal genannt wurde, aber nicht. Das Buch "Der Zauber der Wirklichkeit" ist jetzt im Handel erhältlich


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Evolution, Biologie, Richard Dawkins, Oberhaupt
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evolutionsbiologe Richard Dawkins: "Religion ist ein Produkt unseres Gehirns"
Emeritierter Papst Benedikt XVI. kritisiert Atheisten Richard Dawkins
Richard Dawkins: "Seit dem Mittelalter hat der Islam nichts Gescheites hervorgebracht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2013 18:44 Uhr von Anima_Amissa
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
"Das Buch ist jetzt im Handel erhältlich "
News = Werbung
Kommentar ansehen
10.01.2013 20:04 Uhr von Again
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ hugamuga:
Schon gelesen?
Kommentar ansehen
10.01.2013 21:03 Uhr von Montrey
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kann euch auch nur das Buch "Die Schöpfungslüge" von Richard Dawkins empfehlen.
Kommentar ansehen
11.01.2013 06:33 Uhr von Rychveldir
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Streng genommen ist jemand der die Existenz Gottes nicht ganz ausschließt aber ein Agnostiker, und kein Atheist."

#
Nicht nur streng genommen. Jemand der die Existenz Gottes für möglich hält ist sogar per Definitionem kein Atheist.
Kommentar ansehen
11.01.2013 08:45 Uhr von Again
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
TimeyPizza und Rychveldir:
Es ist so, dass sich (A)theismus und Agnostizismus eigentlich nicht ausschließen.

Agnostizismus sagt eher was erkenntnistheoretisches aus, nämlich über die Ungewissheit der Existenz Gottes. Aber auch wenn ich weiß, dass ich es nie beweisen kann und mir nicht sicher sein kann, kann ich an Gott glauben (Theismus), an keinen Gott glauben (schwacher Atheismus), oder glauben, dass es keinen Gott gibt (starker Atheismus).
Kommentar ansehen
11.01.2013 09:36 Uhr von maxyking
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer einigermaßen Englisch versteht, und sich für Atheismus und Humanismus interessiert, sollte sich auf Youtube ein paar Videos von Dawkins anschauen. Kann man nur sehr empfehlen, er ist einer der intelligentesten und interessantesten Menschen unsere zeit und hat mit " The selfish Gene" eines der besten Bücher überhaupt geschrieben.
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:13 Uhr von SilentPain
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mir das Buch gerne mal durchlesen

Thema Atheismus
ich bezeichne mich als Atheisten und
schliesse die Existenz eines Gottes im biblischen/koranischen/etc. Sinne aus
da alle diese Werke menschlichen Ursprunges und aus der Fantasie ihrer
Schreiber geboren sind

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evolutionsbiologe Richard Dawkins: "Religion ist ein Produkt unseres Gehirns"
Emeritierter Papst Benedikt XVI. kritisiert Atheisten Richard Dawkins
Richard Dawkins: "Seit dem Mittelalter hat der Islam nichts Gescheites hervorgebracht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?