10.01.13 18:09 Uhr
 49
 

Unerwartet gute Wirtschaftsdaten aus China sorgen für steigende Ölpreise

An den Ölmärkten gab es am heutigen Donnerstag klare Gewinne. Ausschlaggebend war, dass China vollkommen unerwartet gute Wirtschaftsdaten bekannt gab. Darüber hinaus gab es eine Entspannung in der Euro-Schuldenkrise.

"China untermauert seine Stellung als wesentlicher Treiber für die globale Ölnachfrage", so die Commerzbank.

Nordseeöl der Sorte Brent wurde am Donnerstagmittag (Februar-Kontrakt) mit 112,90 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) gehandelt. Am gestrigen Mittwoch lag der Kurs noch bei 111,76 US-Dollar. Der Preis für ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate lag zu diesem Zeitpunkt bei 94,43 (Mittwoch: 93,10) US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Ölpreis, Brent, WTI, Wirtschaftsdaten
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2013 23:48 Uhr von Lombardie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Sack Reis fällt um ... und schwubs ... Öl ist wieder teurer geworden

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?