10.01.13 18:09 Uhr
 49
 

Unerwartet gute Wirtschaftsdaten aus China sorgen für steigende Ölpreise

An den Ölmärkten gab es am heutigen Donnerstag klare Gewinne. Ausschlaggebend war, dass China vollkommen unerwartet gute Wirtschaftsdaten bekannt gab. Darüber hinaus gab es eine Entspannung in der Euro-Schuldenkrise.

"China untermauert seine Stellung als wesentlicher Treiber für die globale Ölnachfrage", so die Commerzbank.

Nordseeöl der Sorte Brent wurde am Donnerstagmittag (Februar-Kontrakt) mit 112,90 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) gehandelt. Am gestrigen Mittwoch lag der Kurs noch bei 111,76 US-Dollar. Der Preis für ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate lag zu diesem Zeitpunkt bei 94,43 (Mittwoch: 93,10) US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Ölpreis, Brent, WTI, Wirtschaftsdaten
Quelle: www.ka-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2013 23:48 Uhr von Lombardie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Sack Reis fällt um ... und schwubs ... Öl ist wieder teurer geworden

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?