10.01.13 16:27 Uhr
 15.583
 

"Miss Tagesschau": Dagmar Berghoff fehlen zwei Finger an ihrer linken Hand

"Miss Tagesschau" Dagmar Berghoff las über 20 Jahre lang die Nachrichten in der ARD, doch kaum einer bemerkte, dass mit ihrer linken Hand etwas nicht stimmte. An ihr fehlen zwei Finger, ein angeborener Gendefekt.

In der "Tagesschau" lag immer der Notizzettel darüber, so dass man nur den Daumen und den Handrücken sah, so wurde eine normal aussehende Hand vorgetäuscht. Auf Events und Galas verbarg sie die Hand hinter ihrer Handtasche oder drückte sie zur Seite.

Dagmar Berghoff wird in wenigen Tagen 70. Aufgrund des Gendefekts hat sie keine Kinder. "Wenn ich Kinder gehabt hätte, wäre es gut möglich gewesen, dass auch sie mit diesem Fehler auf die Welt gekommen wären", so Berghoff. Trotzdem habe sie sich alle ihre Träume erfüllt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hand, Finger, Tagesschau, Gendefekt, Dagmar Berghoff
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2013 17:02 Uhr von Fabrizio
 
+15 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2013 17:41 Uhr von Tekkenizer
 
+4 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2013 18:37 Uhr von dommen
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Mister Shortnews": Autor fehlt Präfrontalcortex
Kommentar ansehen
10.01.2013 19:44 Uhr von Monstrus_Longus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also nun weiß man natürlich nicht, ob der Gendefekt normalerweise krasser ausfällt. Man konnte ihr dazu sicher nicht wirklich viel erzählen. Wobei ich mir auch gut vorstellen kann, dass sie sich nicht so groß Kinder wünschte. Sonst hätte sie auch welche adoptieren können.
Kommentar ansehen
10.01.2013 19:52 Uhr von TheExtremist
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Scotty, beam me up!

[ nachträglich editiert von TheExtremist ]
Kommentar ansehen
10.01.2013 19:56 Uhr von klacm
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mehrere arbeitskollegen von mir haben auch keine 10 finger. bekommen die jetzt auch ne "verweigung" in der bild?
Kommentar ansehen
10.01.2013 20:15 Uhr von tc_silber
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube

...lern zählen!!!

P.S.: Du kannst bestimmt auch das ABD.
Kommentar ansehen
11.01.2013 00:47 Uhr von shirtshop
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hat 1/5 aller schreiner auch, und das sogar ohne gendeffekt.
Kommentar ansehen
11.01.2013 05:24 Uhr von pttth
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2013 06:04 Uhr von TheGagaPrestige
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheExtremist (10.01.13 19:52): You made my Day !!! x´D
Kommentar ansehen
11.01.2013 07:45 Uhr von ulkibaeri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Para_Shut

das hab ich mir auch gedacht :)
Kommentar ansehen
11.01.2013 08:29 Uhr von hulk0991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich irgendwie an Total Recall
Kommentar ansehen
11.01.2013 09:37 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sijamboi:

Schön für dich. Ich wusste es nicht, für mich war es neu...
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:12 Uhr von EmperorsArm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild: "Der Gendefekt – auch ein Grund, warum die Ehe mit Peter Matthaes († 67, starb 2001 an Bauchspeicheldrüsenkrebs) kinderlos blieb?"

Ne, dürfte wohl eher daran gelegen haben, dass sie zum Zeitpunkt der Hochzeit, im Mai 1991, bereits 48 Jahre alt gewesen ist... Hatte also nichts mit der Hand zu tun.
Kommentar ansehen
12.01.2013 10:16 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch kaum einer bemerkte

Wer aufgepasst hat der sah das auch.
Keine News, daher minus.
Kommentar ansehen
12.01.2013 14:10 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.easht:
>Schade, das man keine Kinder bekommt, weil man Angst vor einem möglich (!) Gendefekt hat.<

Mit recht hoher Sicherheit wären so manche Erkrankungen heutzutage seltener, wenn Leute mit einem Gendefekt, der im Verdacht steht, sich weiterzuvererben, sich nicht weitervermehrt hätten.
Stattdessen vermehren sich sogar Leute, deren Nachkommen bspw, eine 30%ige Chance auf einen angeborenen Herzfehler haben.
ICH nenne das verantwortungslos und egoistisch, nicht "schade"

Wenn jemand seinen Kindern Schaden ersparen und sich deshalb nicht fortpflanzen möchte, dann habe ich dafür Respekt.
Kommentar ansehen
13.01.2013 14:26 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Yourpapi:
Ich sehe halt Eigenverantwortung als ein hohes Gut an.
Im Gegenteil dazu sehe ich Selbstverwirklichung NICHT so hoch.

Nein, man muss keine Kiner haben, wenn einem Dank moderner Medizin schon bekannt ist, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit krank sein werden. Immerhin verurteilt man dadurch ein Lebewesen zu einem Leben mit teils massiven Nachteilen, Ängsten und Leiden, die nicht sein müssten.

Es ist ja nicht so, dass wir mit 7 Milliarden Menschen auf Erden einen Mangel an Kindern hätten. Den haben wir definitiv nicht.
Da kommt dann wohl eher der Gedanke zum Tragen, den Du hintenrum eigentlich kritisieren möchtest: "Es muss ein eigenes, deutsches/amerikanisches/Schweizer Kind sein, ein solches in Afrika oder Indien zählt ja nicht"
Doch. Zählt es.

Und schwarz, weiss, Jude, Moslem hat ja wohl damit ÜBERHAUPT NICHTS zu tun und hat in der Diskussion somit nichts zu suchen.


Was Du mir aber mal etwas detaillierter erklären könntest:
Inwiefern "verpestet" der Gedanke an mehr Verantwortung gegenüber den eigenen Nachkommen die Welt?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?