10.01.13 13:06 Uhr
 9.943
 

Dank neuem US-Finanzminister bald "schlimmste Unterschrift der Welt" auf Dollarschein?

Der nächste US-Finanzminister ist wahrscheinlich Jack Lew, der eine Unterschrift hat, die momentan die Medien in Aufregung versetzt.

Angeblich sei Lews Signatur die "schlimmste Unterschrift der Welt" und genau diese würde dann auf dem Dollar prangen.

Lews Unterschrift besteht aus mehreren Kringeln und sähe aus wie ein Telefonkabel, so die Kritiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Finanzminister, Unterschrift
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"
USA: Regierung sammelt Mitarbeiterhandys ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2013 13:23 Uhr von Wurstachim
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Kann man nicht mal ein gesetzt verfassen das die unterschrift zumindest soweit einschränkt das man auch die buchstaben benutzt die man im namen hat. Naja und villeicht sollte man auch keine "fantasie" buchstaben benutzen
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:43 Uhr von RulerVomBlock
 
+43 | -4
 
ANZEIGEN
Da sieht man es mal wieder sogar Analphabeten können in America Minister werden.
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:44 Uhr von maxyking
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wer da wohl Kritisiert ??? FOX News ?
Kommentar ansehen
10.01.2013 14:26 Uhr von V3ritas
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Das sieht für mich eher aus,als hätte einer langeweile gehabt und hat ein paar Kringel gemalt. :D Kann er gleich 3 Kreuze machen. Kann doch kein Mensch entziffern.
Kommentar ansehen
10.01.2013 14:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Smilodon
Es wäre In Deutschland wirklich keine zulässige Unterschrift.
Sobald man mal in Anwesenheit eines Notars etwas Wichtiges unterschreiben muss, wird nämlich verlangt, dass man die Unterschrift dem Namen zuordnen kann und die meisten Buchstaben erkennt.
Kommentar ansehen
10.01.2013 15:11 Uhr von mike4k
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
BGH, Urteil vom 15. November 2006, Az: IV ZR 122/ 05:
„Eine Unterschrift setzt ein aus Buchstaben einer üblichen Schrift bestehendes Gebilde voraus, das nicht lesbar zu sein braucht. Erforderlich, aber auch genügend ist das Vorliegen eines die Identität des Unterschreibenden ausreichend kennzeichnenden individuellen Schriftzuges, der einmalig ist, entsprechende charakteristische Merkmale aufweist, sich als Wiedergabe eines Namens darstellt und die Absicht einer vollen Unterschriftsleistung erkennen lässt.“

Vonwegen ungültig... Man kann doch Buchstaben erkennen, wenn auch mit Phantasie. Das mag vielleicht nicht die schönste Unterschrift sein, aber ich habe schon wesentlich unleserlichere gesehen. Geht doch mal zu eurem Hausarzt und schaut euch die Unterschrift an. Weil bestimmte Berufsgruppen täglich zig Unterschriften leisten müssen und es schnell gehen muss, wird die Unterschrift meist absolut unleserlich. Deswegen ist es aber trotzdem eine Unterschrift, gerade solche Unterschriften sind doch dann einmalig und gut zuzuordnen, meist auch schwerer nachzuahmen als wenn der Namen in Druckbuchstaben aufgemalt wird wie in der Grundschule.
Kommentar ansehen
10.01.2013 15:36 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass die immer "gleich" aussieht, was sie ja eigentlich sollte....so ungefähr.

Mit ein bisjen Übung ist die sicher leicht zu fälschen, vieleicht irre ich mich auch, hat ja mehr was von malen... ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
10.01.2013 15:38 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und nein, ich widerspreche mir nicht in meinem Post darüber ^^
Kommentar ansehen
10.01.2013 15:55 Uhr von Akaste
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ihr seid alle rassisten, ihr wisst doch garnicht aus welchem land aus der mann in die usa immigriert ist, vielleicht kommt er aus einem in dem alle buchstaben gleich sind, dazu schreibt man dort sicher auch vor- und zunamen zusammen, von daher ist das eine ordentliche unterschrift. und punkt. ;-D
Kommentar ansehen
10.01.2013 16:53 Uhr von creek1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN