10.01.13 12:08 Uhr
 6.981
 

Weiden: Besucher und Bürgermeister verlassen empört sexistisches Comedy-Programm

Im oberpfälzischen Weiden trat der Comedian Matthias Matuschik mit seinem neuen Programm auf, welches viele Zuschauer empört verließen.

Weil Matuschik über probiotische Tampons und Intimrasuren sprach, gingen 80 Besucher, unter ihnen auch der Bürgermeister, vorzeitig aus dem Programm.

Matuschik versteht die Aufregung nicht und rät den Besuchern, nächstes Mal doch lieber ein Ballett zu besuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Programm, Besucher, Bürgermeister, Comedy, Sexismus, Weiden
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab
"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2013 12:30 Uhr von Bono Vox
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenn ihn nicht, aber ich hab so das Gefühl, als ob er gerade mächtig kostenlose Werbung bekäme
Kommentar ansehen
10.01.2013 12:45 Uhr von Schischkebap69
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist auch ein Radiomoderator bei Bayern 3.
Ich find ihn klasse im Radio. Sein Comedy-Programm kenn ich nicht.


Meine persönliche Meinung dazu:

Die sollen sich nicht so anstellen- sind ja nicht in den USA hier. Ausßerdem kennen die wohl Serdar Somuncu (wird der so geschrieben???) nicht...der ist mal grenzwertig...
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:01 Uhr von Fomas
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
In einer solch konservativ eingestellten Stadt würde ich nicht wohnen wollen. Wegen so etwas den Raum zu verlassen ist ja tiefste Provinz.
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:03 Uhr von Phillsen
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Schischkebap

Was ist an Serdar falsch?
https://www.youtube.com/...

^^
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:16 Uhr von EvilMoe523
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Phillsen


Nichts ist falsch an Serdar ;)

Wer ihn nicht mag, fühlt sich nur angegriffen weil er RTL Konsument ist und / oder in sein Raster von Bel... Kritik fällt, aber nicht schade um diese Leute :D

@ News

Tja,

wer in der heutigen Zeit nicht mal mehr so etwas aushalten kann und mit roter schüttender Rübe den Saal verlässt, sollte mal eine "große Pause" lang, auf dem nächsten Schulhof Beobachtungen anstellen :D
Kommentar ansehen
10.01.2013 14:03 Uhr von Ich_bins_nur
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wer mal wissen will, was das eigentliche Konzept von Serdar Somuncus Programm ist, dem sei dieser Ausschnitt aus einer Talkshow ans Herz gelegt: https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
10.01.2013 14:56 Uhr von V3ritas
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ein sexistisches Programm kommt in einem bayrischen Dorf nicht an!? Ich muss zugeben, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. :D Aber wenn er sich über probiotische Tampons und Intimrasuren ausgelassen hat, haben die vielleicht auch einfach nur nicht verstanden was er damit meint. :D
Kommentar ansehen
10.01.2013 15:14 Uhr von Schischkebap69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Phillsen: Nix is an Serdar falsch. Das is endlich mal jemand der kein Blatt vor den Mund nimmt. Ich find den Kerl klasse :) Einzig das er mit Claudia Roth sympathisiert kann ich an ihm aussetzen.

Ich wollte nur damit sagen, dass das was Matuschke in seinem Programm hat, bei weitem nicht so krass sein kann wie beim Serdar- und sie trotzdem empört oder wie steht es besser in der Quelle: echauffiert :D :D :D - den Saal verlassen haben
Kommentar ansehen
10.01.2013 16:26 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schischkebap69

Das Schönste war immer noch:

"Nimm gefälligst deine scheiß Jacke von meiner Bühne, ich leg ja auch nicht meinen Schwanz in deine Frau - in DIE sowieso nicht!" :D
Kommentar ansehen
10.01.2013 16:42 Uhr von DEvB
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@hoeni

Also den Nuhr mit dem Mario Barth zu vergleichen finde ich wirklich sehr gewagt, da die ja nun nichts miteinander gemeinsam haben. Ersterer ist einer der intelligentesten Komiker die wir in Deutschland haben. Das er alles auf sehr ruhige Weise rüberbringt und nicht nur über f***en reden, heißt noch lange nicht, dass er weichgespült ist. Im Gegenteil... er hat sehr viele Themen in seinem Programm, die andere sich nicht trauen würden anzusprechen und bezieht bei vielem eine eigene, oftmals auch unpopuläre, Meinung. Gerade das macht ihn so gut...


Mario Barth macht einfach nur Klamauk und immer nur das Gleiche...
Kommentar ansehen
10.01.2013 17:46 Uhr von MeisterH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte Knut Hansen war da...
Kommentar ansehen
10.01.2013 22:33 Uhr von Stegerius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mei, mal wieder fehlt die Hälfte, um das Ganze überhaupt verstehen zu können:
Seit vielen Jahren ist die Neujahrsgala des Oberpfälzer Landestheater in Weiden ein Konzert für eher ältere Semester.
Diese haben einfach ein Abo und gehen Jahr für Jahr dort hin.
So auch 2013, aber eben ohne sich vorher zu informieren, was dieses Jahr geboten wird.
Diese Leute waren eben einfach fehl am Platz und konnten mit dieser "normalen" Comedy nichts anfangen.
Kommentar ansehen
11.01.2013 10:20 Uhr von Radler1960
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@V3ritas

Weiden ist kein bayerisches Dorf, sondern eine kreisfreie Stadt (WEN) im Regierungsbezirk Oberpfalz.
In WEN wird eigentlich einiges geboten, denke aber die Reaktion liegt vielleicht am bigotten Publikum.
M, ist selbst Weidener
Kommentar ansehen
11.01.2013 10:31 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Weger probiotische Tampons noch Intimrasur sind in irgendeiner Art sexistisch.

Apropo Imtimrasur:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.01.2013 15:09 Uhr von anmen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wem es nicht passt kann ja in die Kirche gehen, obwohl ....
Kommentar ansehen
11.01.2013 16:26 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Wem es nicht passt kann ja in die Kirche gehen, obwohl ...."

Stimmt, da braucht´s ja oft keine Intimrasur.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?