10.01.13 09:12 Uhr
 7.234
 

Oscars: Jury-Kopien landen im Netz

Dass Filme am Starttag oft im Kino gefilmt und dann ins Netz gestellt werden ist schon bekannt, diese Filme sind aber dann auch in einer erschreckenden Bild- und Tonqualität zu finden.

Die Jury-Mitglieder der Oscars erhalten vorab die Filme, die zu bewerten sind. Diese sind dann plötzlich im Netz und werden heruntergeladen. Versuche diese mit über das Videomaterial gelegten Wasserzeichen zu schützen sind fehlgeschlagen.

"Der Hobbit" findet sich bereits auf ThePirateBay und wurde bereits zwei Millionen Mal heruntergeladen, "Django Unchained" bereits 500.000 Mal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Netz, Oscar, Raubkopie, Jury
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2013 09:31 Uhr von Ali Bi
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das gabs ja noch nie?

Wo ist da die News?
Kommentar ansehen
10.01.2013 09:35 Uhr von EvilMoe523
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Vor vielen Jahren, war es sogar fast üblich, dass man DvD Rips meist schon zwei Wochen vor Kino-Start bekam im Netz... also neu ist das echt nicht, dass da immer mal was durch sickert :)

Aber Tarantino braucht sich bei der großen Fangemeinde ganz sicher keine Sorgen zu machen. Da gehe ich gerne mal ins Kino und vermutlich sogar mehrmals... sowas zieht man sich nicht einfach so aus dem Netz :D
Kommentar ansehen
10.01.2013 10:10 Uhr von Aviator2005
 
+8 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2013 10:16 Uhr von Selle
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Für gute Filme gebe ich liebend gerne Geld fürs Kino aus. Ansonsten wartet man auf die BluRay.

Denn ich will nicht mehr auf 1080p und AC3 bzw. DTS verzichten!

@Aviator2005
Also Avatar gehört für mich eher in die Kategorie "keinen Cent Wert" ;)

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
10.01.2013 10:35 Uhr von 1Beamy1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das gibts schon ewig. Auf dem Weg zur Jury gibt es zu viele unsichere stellen. Kuriere, oder die Ma der Filmverleihe selber. Es war auch in der Vergangenheit nie wirklich gelungen, dies in den Griff zu bekommen. Es hat sich aber gezeigt, dass gute Filme, trotz illegaler downloads, hervorragende Einspielergebnisse einfahren. Was die Industrie verschweigt ist, dass die Downloadszene auch für die Verbreitung & das Bekanntmachen von kleineren Filmen, ohne ein imenses Werbebudget verantwortlich ist und deren Verkufs- & Besucherzahlen in die Höhe treibt.
Kommentar ansehen
10.01.2013 10:57 Uhr von the_reaper
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ne news wäre es gewesen, wenn die filmindustrie es diesmal geschafft hätte, dass es zu keinem screener leak kommt.
Kommentar ansehen
10.01.2013 11:32 Uhr von Lykantroph
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ RealAcidArne

Du könntest ja alternativ auch einfach mal in ein vernünftiges(!) Kino gehen...
Kommentar ansehen
10.01.2013 11:33 Uhr von stoske
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Aviator2005: "Gute Filme schaut man sich im Kino an." - da möchte ich widersprechen. Erstens weiß man vorher noch gar nicht ob einem der Film gefällt. Und Zweitens würde ich gerade gute Filme ganz sicher nicht im Pulk von 1000 fremden, lauten, müffelnden, essenden Leuten sehen wollen, dazu noch für so viel Geld, dass ich mir eine DVD kaufen könnte. Für eine gute Unterhaltung stelle ich mich doch auch nicht auf den Bahnhof und werfe vorher noch 30 Euro auf die Gleise.
Kommentar ansehen
10.01.2013 11:50 Uhr von hulk0991
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Jury-Mitglieder der Oscars erhalten vorab die Filme, die zu bewerten sind. Diese sind dann plötzlich im Netz und werden heruntergeladen."

Das ist irgendwie sehr merkwürdig formuliert, solltest du vielleicht korrigieren
Kommentar ansehen
10.01.2013 12:36 Uhr von the_chandler
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Selle
Avatar ist ein außergewöhnlicher Film, ob man ihn mag oder nicht. Ihn in die Kategorie "keinen Cent wert" einzureihen, ist KRANK !!! Verbessern Sie lieber Ihre Rechtschreibung und überlassen Sie bitte Filmkritik Menschen mit Verstand und Gefühl. Danke!
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:22 Uhr von shirtshop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
realacid hat recht.
und mal ganz im ernst, mit nem halbwegs guten bildschirm sieht man bei blurays die nasenhaare genauso, wenn nicht noch besser, als im kino ;)
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:30 Uhr von Pssy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ the_chandler
Wenn du selbst ein wenig Verstand hättest, würdest du merken/wissen, wieso Avatar, nach 10 Jahren Bearbeitung, schlecht und in sich unlogisch ist...
Kommentar ansehen
10.01.2013 15:00 Uhr von the_chandler
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Pssy
Darum geht es nicht. Ich finde es nur unnötig, dass so kleine Kritikerlichter wie Selle und Pssy respektlos derart wichtige Werke wie Avatar verreißen und als wertlos bezeichnen.

Weitere Antworten an Unbelehrbare halte ich für noch sinnloser als das "keinen Cent wert"-Geschwätz.
Kommentar ansehen
10.01.2013 16:42 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ RealAcidArne

Klar hat Kino an sich eigentlich nur unbequeme Nachteile...

Das sollte man als gesellschaftliches Ereignis sehen... mit 10 Leuten die man gut kennt, zusammen in eine größere Premiere gehen, anschließend in die Kneipe und darüber sprechen.

Kannst dir natürlich auch 10 Leute einladen, wenn du danach sauber machen willst :D

Und eine Freundin mag auch hin und wieder mal ins Kino ausgeführt werden.

Man wie hätte ich mich geärgert, wenn ich z.B. Kultfilme wie Pulp Fiction damals nicht auf der Leinwand gesehen hätte :)
Kommentar ansehen
10.01.2013 21:18 Uhr von tobe2006
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bobme11
Mal amerikanische Sendungen gesehen?;)
Kommentar ansehen
11.01.2013 13:02 Uhr von Pssy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ the_chandler
"...derart wichtige Werke wie Avatar..."
Lange nicht mehr so gut gelacht.
Was war den an Avatar so wichtig?

PS.: Aussagen wie "Weitere Antworten an Unbelehrbare halte ich für noch sinnloser als das "keinen Cent wert"-Geschwätz. " zeugen von "großer" Interlligenz, aber ich weiß, dass du das leider nicht verstehst.

[ nachträglich editiert von Pssy ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?