10.01.13 06:24 Uhr
 28.197
 

Lebend gefangener Bigfoot: Jetzt gibt es erste konkrete Details (Update)

Seit mehreren Wochen rätseln nun Wissenschaftler in aller Welt, was es mit dem angeblich lebend gefangenen Bigfoot auf sich hat (ShortNews berichtete). Jetzt wurden neue Details dazu bekannt.

So soll sich die Containerfalle mit dem Wesen darin momentan auf einem Privatgelände in Arkansas befinden. Gefangen genommen wurde der Bigfoot jedoch im südlichen Missouri.

Weiterhin vermutet ein Wissenschaftler, der Teil eines Kontaktteams ist, dass das Tier schwerer verletzt ist als bisher angenommen und dass die Verletzungen aus der Zeit nach der Gefangennahme stammen. Auch glaubt er, dass private Investoren beteiligt sind und viel Geld im Spiel ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Detail, Bigfoot, Gefangener
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2013 06:56 Uhr von jpanse
 
+98 | -1
 
ANZEIGEN
rätseln nun Wissenschaftler
angeblich lebend gefangenen Bigfoot
So soll sich die Containerfalle
Weiterhin vermutet ein Wissenschaftler
schwerer verletzt ist als bisher angenommen
Auch glaubt er

NUR BLAUER DUNST UND ZWIEBACKKRÜMEL!
Kommentar ansehen
10.01.2013 07:47 Uhr von JeanLuc
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
Alleine schon, dass von dem "Wesen" auch nach mehreren Wochen kein aussagekräftiges Bildmaterial vorhanden ist sagt doch alles über diese "News".
Wenn die wirklich einen Bigfoot gefangen hätten könnte sich die Welt vor Fotos kaum retten.
Kommentar ansehen
10.01.2013 08:35 Uhr von sysshokx
 
+76 | -1
 
ANZEIGEN
OMG... irgendwo in den USA sitzt jetzt ein fetter verletzter Postbote, dessen Rasierer kaputt ist bei irgendwelchen Spinnern in einem Container gefangen. Der arme. :-/
Kommentar ansehen
10.01.2013 08:39 Uhr von Bono Vox
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
*LOL*

Stell mir gerade Syss´ Kommentar bildlich vor XD
Kommentar ansehen
10.01.2013 08:44 Uhr von jpanse
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@syss, danke :)

So wird wenigstens noch ein Spass draus ;)
Kommentar ansehen
10.01.2013 09:01 Uhr von cyp
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
http://www.grenz

gesehen und sofort Minus und X.
Kommentar ansehen
10.01.2013 09:02 Uhr von Major_Sepp
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Rofl, diese Quelle ist der letzte Dreck! Ich frage mich ob die Autoren selbst glauben was sie da schreiben oder ob es ihnen einfach nur Freude bereitet User von Null-Qualität-Portalen (wie diesem hier) nach Strich und Faden zu verarschen.
Kommentar ansehen
10.01.2013 09:43 Uhr von El_Caron
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer fall für das Veterinäramt, würde ich sagen. Wer weiß, was die da evtl. für einen Menschenaffen quälen.
Kommentar ansehen
10.01.2013 09:55 Uhr von Xroxa
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
nur mal angenommen da ist wirklich was dran, soll nicht heißen dass ich es glaube aber wenn Privatinvestoren im Spiel sind dann geht es um sehr viel Geld und sie warten auf das beste Angebot. Wenn sie außerdem das Vieh erst nach der Gefangennahme verletzt haben könnte es auch sein dass dies der Grund ist warum keine Fotos gemacht werden. Nur ein Gedankenspiel...
Kommentar ansehen
10.01.2013 10:22 Uhr von Horndreher
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Jetzt gibt es erste konkrete Details" Sollte man eigentlich direkt als irreführende Überschrift melden. Nix gibts, weder konkret noch Detail.
Kommentar ansehen
10.01.2013 10:31 Uhr von nanny_ogg
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Drecksnews, Drecksquelle, Drecksthema. Weiter braucht man zu den "News" dieses "Reporters" nicht zu schreiben!

Oh, doch: WO sind die "konkreten Details"?????????

[ nachträglich editiert von nanny_ogg ]
Kommentar ansehen
10.01.2013 10:41 Uhr von HackeSpeck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht, wilder Homer!
Kommentar ansehen
10.01.2013 11:07 Uhr von Trottel48
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
vorne hängt er mir runter der Bigfoot :))
Kommentar ansehen
10.01.2013 11:25 Uhr von baddrig
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht kann er ja helfen Nessie zu fangen :-)
Kommentar ansehen
10.01.2013 11:35 Uhr von blade31
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
rätselt, vermutet, glaubt, angenommen...

wenn das konkret ist dann weiss ich auch nicht
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:13 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So kann man die Gerüchteküche auch anheizen. Aber dieser Versuch ist einfach zu offensichtlich. Man kennt den Ort, man weiß, wann das Wesen gefangen genommen wurde und in welchem Käfig und wo es JETZT ist und dass es in letzter Zeit verwundet wurde - vom Menschen.

Also... das ist so offensichtlich gelogen, das ist schon unfassbar. Es hätte auf jeden Fall schon Fotos geben müssen. Und wenn man hier liest, dass der Bigfoot nach der Zeit der Gefangennahme verwundet wurde... Das 1. bisher gefangene (und gesehene) Wesen dieser Art überhaupt, da hätte sich längst der Artenschutz oder sonst irgendwer eingemischt, das könnt ihr aber glauben.

Und jetzt habe ich sogar noch vergessen, was ich eigentlich schreiben wollte.^^
Kommentar ansehen
10.01.2013 13:26 Uhr von JensGibolde
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
pics or it didn´t happen!

solang es keine bilder gibt, sind alle sonstigen angeblichen details für die katz!

welchen grund gibt es denn, solange keine beweisbilder zu veröffentlichen? nur einen: es gibt keinen bigfoot, den man fotografieren kann!
Kommentar ansehen
10.01.2013 16:58 Uhr von Graf_Kox
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lachte über "Wissenschaftler"

In dieser Situation würde es reichen wenn irgendjemand mit Photoshop ein Bild faked und schon würde das von Verschwörungsspinnern weltweit für alle Zeiten als der ultimative Beweis angesehen, auch wenn es sehr schnell als Fake entlarvt würde ;) Die ganze Welt steckt ja bekanntlich unter einer Decke...

Fände es lustig wenn so ein Bild mal jemand verbreiten würde aber bitte mit einem Video wie er es erstellt hat, einfach nur um mal zu sehen wer so alles drauf anspringt :)
Kommentar ansehen
10.01.2013 17:23 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Jetzt gibt es erste konkrete Details"

Es handelt sich um einen Bären, mit extrem großen Füssen, sagten die Wissenschaftler und tauften ihn Bigfoot ^^
Kommentar ansehen
10.01.2013 19:15 Uhr von creek1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...ist schon Sommer !? Wo bleiben die Ufos ?
Kommentar ansehen
10.01.2013 20:43 Uhr von NoGo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
cool - ich hab gerade das 100ste Minus gegeben. Jemand sollte darüber eine News verfassen!!!!
Kommentar ansehen
10.01.2013 23:21 Uhr von Jaqulz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pic or it didn´t happen

Passt hier denke ich mal wie die Faust auf´s Auge.
Kommentar ansehen
11.01.2013 01:53 Uhr von V3ritas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte man wirklich so ein Tier gefangen haben, finde ich, dass es schnellstens wieder frei gelassen werden sollte. Die Tatsache, dass niemand zuvor wirklich nachweisbar ein Exemplar gesehen hat, würde nahe legen, dass diese Wesen äußerst scheu und zurück gezogen leben und wer weiß schon, wieviele Exemplare es gibt.

Aber die Tatsache, das man auf ein Expertenteam verzichtet und lieber eine PR Agentur beauftragt, lässt nichts positives in Sachen Wahrheitsgehalt erahnen.

[ nachträglich editiert von V3ritas ]
Kommentar ansehen
11.01.2013 02:55 Uhr von guemue
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@spencinator78

Weißt du was das Wort "konkret" wirklich bedeutet ?

Desweiteren habe ich in der Sch....quelle nirgends etwas von "konkret" gelesen.

"-" und weg
Kommentar ansehen
11.01.2013 11:46 Uhr von TYLER-DURDEN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für jede erlogene UFO-Sichtung gibts ein 0,1 Megapixel Video dazu. Und bei Bigfoot ? Da leben die Leute in einer Zeit, wo es noch keine Fotoapperate gibt? Hört auf mich mit solchen Scheissnews zu langweilen.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?