09.01.13 21:57 Uhr
 244
 

US-Army will Truppenstärke in Europa reduzieren

Die Landstreitkräfte der USA in Europa sollen in den kommenden Jahren um 10.000 Mann verringert werden.

Dies kündigte Generalleutnant Donald Campbell, Kommandeur der US-Army in Europa, in Wiesbaden an.

Zurzeit befinden sich 40.000 Soldaten der US-Streitkräfte in Europa, dieses Kontingent soll nun auf 30.000 Mann verkleinert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kamikaze74
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Streitkraft, Reduzierung, US-Army, Truppenstärke
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall
Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76
Donald Trump soll ohne die ukrainische Regierung an einem Friedensplan arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2013 08:24 Uhr von Santiago0815
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
guten morgen

an alle, die immernoch denken die BRD sei ein freier und selbstbestimmter staat : [...Dies kündigte Generalleutnant Donald Campbell, Kommandeur der US-Army in Europa, in WIESBADEN an.]

http://www.youtube.com/...

schönen tag noch
Kommentar ansehen
10.01.2013 09:02 Uhr von DrStrgCV
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir sind bis 2045 amerikanisches Protektoriat, deswegen sind hier amerikanische Nuklearwaffen, deswegen ist die erste Reise des deutschen Kanzlers nach der Wahl in die USA um den "Verwaltung" zu übernehmen, deswegen kriechen wir Israel und der NATO in den Arsch.
Kommentar ansehen
10.01.2013 16:35 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
StrgCV

Leicht zerlegbar:

"Wir sind bis 2045 amerikanisches Protektoriat"

Steht wo?
...und bitte, überdenke die Schreibweise.

"deswegen sind hier amerikanische Nuklearwaffen"

Nukleare Teilhabe, Teil des Nordatlantikvertrags. Macht das jetzt die Türkei, Holland, Belgien, Italien und Großbritannien auch zu "Protektoriaten"?

"deswegen ist die erste Reise des deutschen Kanzlers nach der Wahl in die USA um den "Verwaltung" zu übernehmen,"

Die "Kanzlerakte" mitsamt "Antrittsbesuch" wurde schon seit Ewigkeiten als Hoax enttarnt. Das dazu gehörende "offizielle" Dokument, das so nach Geständnis aussehen soll, ist eine Fälschung.

...und wieso zur Hölle wurde das alliierte Besatzungsstatut in der Realität aufgehoben, während so mancher Schmalspurverchwörungsromantiker immer noch von diesem Fantasieschloss faselt? Deutschland IST nun mal seit 1955 souverän. Zeit, das anzuerkennen.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
10.01.2013 23:42 Uhr von Lombardie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
<
Mal so ne frage am Rande: Werden die amerikanischen Kasernen, und alle damit verbundenen Kosten (Truppen, Benzin, etc.), in Deutschland von deutschen Steuergeldern bezahlt?